Skip to content

Magazin Archiv 10 / 2011

Versteckt ins Dach

Marktübersicht Indachsysteme: In Indachsysteme haben die Nische noch nicht verlassen. Trotzdem überraschen Hersteller mit raffinierten Entwicklungen und verstecken die Rahmen. Bei einigen Systemen ist nur noch das Modulglas zu sehen.

Mittelwerte besser als Datenblattangaben

Anlagenkontrolle: Es kann sehr wichtig sein, mit einem Kennlinienmessgerät die Leistung einer Anlage zu bestimmen. Aus den Werten lassen sich aber nur dann nutzbringende Aussagen gewinnen, wenn die Ergebnisse genau genug sind. Wie sich das erreichen lässt, haben Freiburger Wissenschaftler systematisch evaluiert.

Neues Modul ganz oben

Modultest: Im September haben zwei Module PV+Test abgeschlossen. Das Solon Blue 230/07 führt ab jetzt die Bestenliste des Qualitätssiegels von TÜV Rheinland und Solarpraxis AG an. Das andere führt vor Augen, was alles schlecht laufen kann.

Schwierige Integration

Abschreibungen: In Dächer integrierte Photovoltaikanlagen galten aus Sicht der Finanzbehörden als Bestandteil des Gebäudes, was die Abschreibungsmöglichkeiten verschlechterte. Mittlerweile haben sich die obersten Finanzbehörden dafür ausgesprochen, auch dachintegrierte Anlagen wie selbständige, bewegliche Wirtschaftsgüter zu behandeln – aber nur bei den Ertragsteuern.

Grüne Wiedergeburt

Firmengebäude: Ein Großhändler für Photovoltaik und erneuerbare Energien setzt in die Tat um, wofür er wirbt. Die neuen Büros von AS Solar sind ein Vorbild für Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz, an dem sich andere Unternehmen ein Beispiel nehmen können.

Mit Brief und Siegel

Fortbildung: Es ist nicht leicht, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Photovoltaik zu werden. Aber die Mühe lohnt sich. Gutacherkurs: Mit dem Zertifikat zum Gutachter für photovoltaische Anlagen will der TÜV Rheinland Sachverständigen eine Möglichkeit bieten, sich aus der Masse hervorzuheben.

Solar-Bonsai

Designerstück: Photovoltaik-Ladegeräte müssen nicht flach und viereckig sein. Das beweist der französische Designer Vivien Muller mit seinem Electree.

Unbenannt

Weil die Installateure von März bis Mai weit weniger Photovoltaikanlagen gebaut haben als erwartet, sinkt die Einspeisevergütung nun doch nicht. Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs (CDU) vermutet dahinter ein System.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close