Skip to content

Magazin Archiv 03 / 2008

Trina Solar erweitert den Vertrieb – mehr Nähe zum Kunden

Vertriebskonzept: Der chinesische PV-Hersteller Trina Solar erweitert seinen weltweiten Vertrieb. Das Unternehmen will damit näher an seine Kunden heranrücken. Im Rahmen eines dreistufigen Vertriebsweges soll vor allem die Zahl der Distributoren ausgeweitet werden.

Module aus dem Supermarkt

PV-Schnäppchen: Seit Februar verkauft Plus Online wieder Solarmodule von renommierten Markenherstellern. Bisher fanden die Produkte des Discounters reißenden Absatz. Die Hersteller sehen diesen Vertriebsweg allerdings gar nicht so gern.

PV-Anlagenpass kommt

Qualitätssicherung: Es ist so weit. Der lange angekündigte Anlagenpass wird erstmals in Bad Staffelstein vorgestellt. Träger der freiwilligen Initiative zur Qualitätssicherung sind der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) und der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH).

Sonne hinter Klostermauern

Branchentreffpunkt hinter 900-jährigen Klostermauern: Über 800 Teilnehmer haben sich zum 23. PV-Symposium in Bad Staffelstein Anfang März angemeldet. Im Fokus stehen vor allem Produktneuheiten, aktuelle Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen.

Konzentration auf den Markt

Ausgründung: Das Startup-Unternehmen Concentrix Solar hat für seine Konzentratortechnologie den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft erhalten. Bis Sommer 2008 will die Firma eine 25-Megawatt-Fertigung in Freiburg aufbauen. Doch Concentrix ist nicht das einzige Unternehmen, das an der vielversprechenden Technik arbeitet.

Wer braucht schon Sonne?

Voller Durchblick: Farbstoff-Solarzellen liefern auch bei geringer Einstrahlung und diffusem Licht noch ausreichend Strom. Sie sind einfach herzustellen und öffnen der Solartechnik ganz neue Anwendungen. Forscher am Fraunhofer ISE haben transparente Module entwickelt, mit denen Fassaden zur Stromquelle werden.

„Japan Seven“: Derzeit noch eine Liga für sich!

Vorerst macht wohl keine Nation den Japanern ihren Titel als Weltmeister der Zellproduktion streitig. Japans Zellhersteller planen weiteren Ausbau ihrer Kapazitäten, doch Kritiker warnen vor überzogenen Erwartungen. 2006 waren noch drei japanische Unternehmen in den Top Five vertreten, doch Q-Cells und Suntech könnten dem Marktführer seine Position streitig machen. 2010 will Sharp die Fertigung in seiner ersten Gigawatt-Produktion aufnehmen.

Rammen oder Betonieren – Montage im Freien

Montagesysteme für die frei Fläche: Freiflächenanlagen sollen ebenso wie Dachanlagen jahrzehntelang halten. Dafür ist nicht nur das Material des Montagesystems entscheidend, sondern auch die Gründung. Bei der gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Rammen oder Betonieren

Photovoltaik im Gipfelsturm

Montage extrem: Auf dem 3.500 Meter hohen Jungfraujoch herrschen extreme Bedingungen. Länger als drei Stunden hielten es die Monteure nicht im Freien aus. Trotzdem errichteten sie eine Photovoltaikanlage, die nach Angaben des Betreibers zu den Höchsten der Welt zählt. Der verspricht sich davon einen besonders hohen Ertrag.

Ostdeutschen Landwirten aufs Dach gestiegen

Sanierung gegen Dachfläche: Die Meridian Neue Energie aus Suhl hat ein einzigartiges Geschäftsmodell entdeckt. Sie bietet ostdeutschen Landwirten für die riesigen und zudem meist sanierungsbedürftigen Dachflächen ein Rundum-Sorglos-Paket an. Die Landwirte kommen damit kostengünstig zu neuen Dächern, die Meridian zu Gebäudeflächen für Solarparks im Megawatt-Bereich.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close