Skip to content

Magazin Archiv 02 / 2013

Knifflige Detailfragen

Solarstromvermarktung: Wer Strom an seine Nachbarn oder Mieter verkaufen will, muss zwischen zwei Vermarktungsmodellen wählen: dem Selbstverbrauch und dem Direktverkauf von Strom. Dabei gibt es eine Reihe von Dingen, die man bedenken sollte. Es können zum Beispiel die EEG-Umlage oder Umsatzsteuer fällig werden.

Tschakka, WakaWaka!

Crowdfunding: Für die Anschubfinanzierung ihres Hosentaschen-Solarkraftwerks WakaWaka Power wandte sich die niederländische Firma Off-Grid Solutions nicht an eine Bank, sondern an die Netzgemeinde. Mit Erfolg: Innerhalb eines Monats stellten gut 7.000 Unterstützer rund 700.000 US-Dollar zur Verfügung.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close