Skip to content

Magazin Archiv 02 / 2013

EU-Bonus soll Industrie helfen

Frankreich: Das Land justiert seine Solarpolitik neu. Die Regierung will den heimischen Markt mit Auktionen und einer neuen Einspeisetarifstruktur stimulieren. Ein Bonus von zehn Prozent für europäische Produkte gehört dazu.

Boom bei großen Anlagen

Großbritannien: Nach zwei turbulenten Jahren beruhigt sich der britische Solarmarkt allmählich. Bisher scheint die neue kapazitätsabhängige „degressive“ Einspeisevergütung (DFIT) den Markt zu stabilisieren. Zudem steht nun der Preis der Renewable Obligation Certificates (ROCs) fest, und die Solarenergie ist Teil des grünen Fahrplans der Regierung. Alles deutet auf ein starkes und stetiges Wachstum hin.

Sonne statt Öl

Naher Osten: 2012 war vor allem das Jahr der Absichtserklärungen und Ankündigungen von Großprojekten und Initiativen im Nahen Osten. Jetzt nimmt die Photovoltaik-Pipeline in der Region allmählich Gestalt an.

Gas aus Ökostrom

Energiespeicherung: Es gibt eine intelligente Lösung, Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu speichern und später bei Bedarf zu nutzen. Herkömmlich wird Strom unter anderem mit Hilfe von Gas erzeugt. Jetzt geht es auch andersherum: Aus Strom wird Gas.

Die Qual der Wahl

Marktübersicht Batterien: Akkus sind integraler Bestandteil von Speichersystemen für erneuerbare Energien. Die Auswahl ist jedoch nicht leicht. Je nach Anwendung unterscheiden sich die Anforderungen an die chemische Zusammensetzung und die Leistung. Die Marktübersicht zeigt auf dem Markt erhältliche Akkus und deren wichtigste Kennwerte.

Manche leben länger

Lebensdauervergleich: Wie lange eine Batterie in einer bestimmten Photovoltaikanwendung durchhält, hängt von den Umständen ab. Der Hersteller macht seine Angaben unter günstigen Laborbedingungen. Im Feld weichen die Werte daher häufig davon ab. Ulrich Ehmes erklärt, wie sich Angaben bewerten lassen.

Lithiumzellen made in Germany

Batteriefertigung: Einige Hersteller setzen auf Deutschland als Produktionsstandort von großformatigen Lithiumzellen für mobile und stationäre Batteriespeichersysteme. Die hiesige Massenfertigung soll mit der Produktion in Asien konkurrieren können.

Mit atemberaubendem Tempo

Montagetest: Wie schnell es geht, Module auf einem Dach zu montieren, lässt sich am besten vor Ort feststellen. Gemeinsam mit einem unabhängigen Gutachter hat photovoltaik dieses Mal den Montagesystemhersteller Donauer Solartechnik besucht und die Zeit für die Montage von acht Modulen auf einem Schrägdach gestoppt. Dazu beurteilte der Gutachter von der DGS die Qualität des Systems.

Leben mit dem Energiemanager

Erfahrungsbericht: Wer den Eigenverbrauch erhöhen will, muss sich umstellen. photovoltaik hat nachgefragt, wie die Menschen dazu Energiemanagementsysteme nutzen, was das für sie bedeutet und was sie erreichen. Das kann schon einmal ein kleinerer Ehekrach sein.

Tickets für den Log-Führer

Software: Wer das Monitoring für seine Photovoltaikanlage in professionelle Hände legt, erwartet mehr als gelegentliche Alarmmeldungen. Deshalb verlassen sich Betriebsführer auf Software, die sie bei allen ihren Aufgaben unterstützt, die Transparenz steigert und die Kosten für ihren Rundum-Service senkt.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close