Skip to content

Harte Zeiten für Taiwans Photovoltaik-Hersteller

Der taiwanesische Solarzellenhersteller Motech kündigte an, seine Belegschaft um 300 Mitarbeiter zu reduzieren und die Produktionskapazitäten weiter anzupassen. Währenddessen gab der Chef von Sino-American Silicon, die taiwanesische Muttergesellschaft von Aleo Solar, bekannt, dass der Hersteller sein Wafergeschäft aufgeben wird.

Statusbericht: Atomkraft gerät ins Hintertreffen

Die Ausgabe 2018 des Statusbericht über die Atomindustrie (WNISR) zeigt, dass die Kapazitäten der Kernenergie im vergangenen Jahr nur um ein Prozent angewachsen sind. Photovoltaik und Windkraft legten dagegen um 35 und 17 Prozent zu. In dem Report wird auch anerkannt, dass Photovoltaik und Windkraft bereits heutzutage die kostengünstigsten netzgekoppelten Energiequellen sind. Investition in neue AKW werden wiederum nur durch öffentliche Mittel und von Atomwaffenstaaten betrieben.

4

Hanwha Q-Cells wird mit Hanwha Advanced Material für Privatisierung fusioniert

Die Transaktion wird voraussichtlich im kommenden Monat abgeschlossen. Hanwha Advanced Materials will dafür einen Mehrheitsanteil von den drei Hauptaktionären von Hanwha Q-Cells erwerben.

Italien: Erste Photovoltaik-Windkraft-Ausschreibung mit 500 Megawatt im Januar

Die neue italienische Regierung betont, dass die von der Vorgängerregierung geschaffenen Vorschriften für die Ausschreibung für Photovoltaik, Windkraft und andere Erneuerbare nahezu unverändert bleiben. Dennoch hat sie den ersten Ausschreibungstermin von November 2018 auf Januar 2019 verschoben. Zudem gibt es neue Regelungen für die Einspeisetarife, wenn Photovoltaik als Ersatz für Asbestabdeckungen eingesetzt wird.

1

20 Prozent weniger neue Photovoltaik-Großprojekte im ersten Halbjahr 2018

Nach Angaben von Wiki Solar sind in der ersten Jahreshälfte weltweit Solarparks mit rund 16 Gigawatt in Betreib genommen worden. Im gleichen Zeitraum 2017 waren es noch etwa 20 Gigawatt neu installierte Photovoltaik-Leistung bei Großprojekten.

Lombardei verteilt weitere drei Millionen Euro Förderung für Photovoltaik-Speichersysteme

Nach vier Millionen Euro im vergangenen Jahr will die wohl dynamischste und wohlhabendste Region Italien noch mehr Geld für die Förderung von Speichern in Kombination mit privaten und gewerblichen Photovoltaik-Anlagen zur Verfügung stellen.

1

Frankreich vergibt 720 Megawatt in Ausschreibung für Photovoltaik-Kraftwerke

Insgesamt 103 Projekte haben in der vierten der geplanten sechs Ausschreibungsrunden einen Zuschlag erhalten. Der Durchschnittspreis sank leicht auf 5,82 Cent pro Kilowattstunde. In zwei weiteren Auktionen werden noch Zuschläge für Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt 1,7 Gigawatt vergeben.

Belgien: Flandern will ab 2019 Direktlieferung von Solarstrom zwischen Unternehmen ermöglichen

Ein neues Gesetz sieht vor, dass nach dem Energierecht der belgischen Region möglich sein wird, dass Unternehmen sich gegenseitig Strom verkaufen können. Das so genannte „Direktanschlussmodell“ soll ab 2019 starten.

Frankreich schafft Platz für Photovoltaik – Total kündigt zehn Gigawatt-Plan an

Das kündigte der französischen Energiekonzerns bei der Vorstellung der Initiative „#PlaceAuSoleil“ an. Diese Initiative der Regierung in Paris soll den Photovoltaik-Zubau beschleunigen und neue Flächen für Photovoltaik-Kraftwerke öffnen. Die Maßnahmen sehen vor, die Ausschreibungsvolumen für Photovoltaik-Anlagen auf landwirtschaftlichen Flächen um 100 Prozent und bei Photovoltaik-Dachanlagen um 50 Prozent zu steigern. Zugleich laufen in Frankreich Planungen für das erste europäische Gigawatt-Projekt an.

1

Spanien will Steuer auf Photovoltaik-Eigenverbrauch abschaffen

In ihrer ersten offiziellen Ankündigung hat die spanische Energiewende-Ministerin deutlich gemacht, dass die unrühmliche Steuer auf dezentrale Photovoltaik-Erzeugung beseitigen zu wollen. Zugleich bestätigte sie ihre Unterstützung für ehrgeizigere EU-Ziele bei erneuerbaren Energien.

3