RES übernimmt Blueshore Energy in Australien

Teilen

RES hat das australische Unternehmen Blueshore Energy übernommen und betreut nun weltweit mehr als neun Gigawatt an operativen Photovoltaik-, Wind- und Energiespeicheranlagen. Wie RES am Montag mitteilte, betreibt Blueshore Energy in Australien Energieparks mit einer Gesamtleistung von 1,6 Gigawatt. Das Unternehmen biete dort kaufmännisches und technisches Management für Solar- und Windenergieanlagen sowie Portfoliomanagement für Investoren auf dem australischen Markt.

RES will durch die Übernahme von Blueshore Energy neue Kundenbeziehungen aufbauen und seine Präsenz auf dem schnell wachsenden australischen Asset-Management-Markt diversifizieren. „Das erfahrene Team von Blueshore Energy verstärkt das etablierte Support-Services-Team von RES im Land, das weiterhin die Leistung und den Wert der Anlagen optimieren wird“, so das Erneuerbare-Energien-Unternehmen. In den kommenden Monaten will RES sein Asset-Management-Geschäft international weiter ausbauen. In Deutschland sieht das Unternehmen wegen der stabilen politischen Rahmenbedingungen und dem gesellschaftlichen Bekenntnis zu erneuerbaren Energien für sich große Wachstumschancen.

Seit über 40 Jahren ist RES im Bereich der erneuerbaren Energien tätig. In dieser Zeit hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge weltweit Projekte mit insgesamt mehr als 22 Gigawatt realisiert und Stromabnahmeverträge (PPA) für Unternehmen über mehr als 1,5 Gigawatt abgeschlossen.

 

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...