Jinko Solar schließt Kauf seines Downstream-Geschäfts ab

Teilen

Die Jinko Solar Holding Co., Ltd. hat den Verkauf ihres Anteils an der Projektgesellschaft Jiangxi Jinko Solar Engineering Co., Ltd. erfolgreich abgeschlossen. Der komplette Anteil von 55 Prozent sei an Shangrao Kangsheng Technology Co., Ltd. veräußert worden, teilte der chinesische Photovoltaik-Hersteller am Dienstag mit. Das Käuferkonsortium werde von Xiande Li, dem Vorsitzenden des Direktorengremiums von Jinko Solar, angeführt. Mit dem Verkauf habe der chinesische Hersteller nun sein Projektgeschäft ausgegründet. Den Kaufpreis bezifferte Jinko Solar mit 250 Millionen US-Dollar in bar. Für die Transaktion hatte die Wide Wealth Group Holding Limited, eine 55-prozentige Tochtergesellschaft von Jinko Solar, einen Aktienkaufvertrag mit der Shangrao Kangsheng Technology Co., Ltd. ausgehandelt.

Vor rund einem Monat hat Jinko Solar den Verkauf seines Downstream-Geschäfts in China angekündigt. Jiangxi Jinko Solar ist für die Entwicklung und Installation von Photovoltaik-Projekten in China zuständig. Damals hieß es auch, dass der Kaufpreis über Fonds und Fremdkapital finanziert werden soll. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.