Meyer Burger winkt Auftrag aus Brasilien

Teilen

Meyer Burger könnte im kommenden Jahr einen Großauftrag aus Brasilien erhalten. Anfang der Woche hielt sich nach verschiedenen Berichten der Gouverneur des brasilianischen Bundesstaates Piaui, Wellington Dias, im sächsischen Hohenstein-Ernstthal auf. Dort statte er am Standort des Technologie- und Produktzentrums der Meyer Burger Germany AG einen Besuch ab. In Piaui soll eine Modulfabrik gebaut werden und Meyer Burger könnte das Photovoltaik-Equipment liefern.„Es würde uns sehr freuen, mit unseren fortschrittlichen Photovoltaik Technologien, Produkten und Anlagen für den Bundesstaat Piaui eine massgeschneiderte Lösungen bereitzustellen“, sagte Uwe Habermann von Meyer Burger. Das Schweizer Technologieunternehmen steht in laufenden Vertragsverhandlungen und gibt sich optimistisch zurückhaltend. Die "Freie Presse" bericht von einer möglichen Investitionssumme im dreistelligen Millionenbetrag für die geplante Modulfabrik.

Noch ist der Vertrag aber nicht unter Dach und Fach.

Anfang der Woche traf sich die brasilianische Delegation mit Vertretern von Meyer Burger aus der Schweiz und Deutschland in Sachsen. (Foto: CCom/www.piaui.pi.gov.br)

Nach Aussagen des Gouverneurs Dias ist dies aber für Anfang kommenden Jahres geplant. Er arbeite daran, das Projekt auf Ebene der Gemeinde, des Bundesstaats und der Regierung voranzutreiben. Die Finanzierung der neuen Fabrik werde komplett aus Deutschland kommen, heißt es in einem Statement der Regionalregierung. Bei dem Treffen in Deutschland habe er dabei schon über die Details für die geplante Modulfabrik in der Gemeinde Paulistana diskutiert. Dias bestätigte auch das große Interesse des deutschen Zulieferers am wachsenden Photovoltaik-Markt in Brasilien. Das Land hat die Finanzierung von Photovoltaik-Projekten durch die Bank BNDES an Local-Content-Klauseln gekoppelt. Zugleich plant das Land aber auch ein nationales Förderprogramm für den Bau von Photovoltaik-Fabriken. (Blanca Diaz Lopez/Sandra Enkhardt)

Anmerkung: Der Artikel ist am 18.12. 2016 leicht abgeändert worden. Die Meyer Burger Technology AG hatte darauf hingewiesen, dass die vor Jahren übernommene Roth & Rau AG aus Hohenstein-Ernstthal mittlerweile unter dem Namen Meyer Burger Germany AG firmiert.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.