Renusol soll bekannter werden

Teilen

Seit Mitte Oktober hat Renusol einen neuen Geschäftsführer. Sven Künzel, der vorher lange Jahre für Juwi und Schletter tätig war, übernahm die Position von Stefan Liedtke. pv magazine hat den neuen Geschäftsführer nun nach seinen Plänen für die Zukunft befragt. „Ich will gern die Marke Renusol neu erfinden, damit sie noch stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird“, sagt der Vertriebsprofi. Momentan habe Renusol einen eher kleinen Marktanteil, der nun mit neuen Produkten ausgebaut werden. Dabei wolle sich Renusol zunächst auf seine Hauptmärkte konzentrieren. Dies sind nach Angaben von Künzel vor allem Großbritannien, Skandinavien, Frankreich, aber auch Deutschland. Aber auch das Geschäft in Österreich und Schweiz solle weiter ausgebaut werden. Für das weitere Wachstum werde Renusol im ersten Quartal 2016 ein Südflachdachsystem auf den Markt bringen. Mitte des Jahres soll dann ein Freilandsystem folgen, wie Künzel im pv magazine-Interview sagt.

Mit den neuen Produkten solle das Geschäft weiter wachsen. Aber bereits in diesem Jahr werde Renusol eine Umsatzsteigerung von voraussichtlich 35 Prozent erreichen. Im kommenden Jahr könnten es dann weitere 10 bis 15 Prozent im Dachanlagengeschäft sein. Große Hoffnungen setzt Künzel zudem in das Photovoltaik-Freiflächensegment. Renusol gehört seit einiger Zeit zu dem US-Unternehmen RBI Solar, das wiederum von der international tätigen Gruppe Gibraltar Industries übernommen worden sei. Damit habe Renusol eine finanzstarke Muttergesellschaft im Rücken und könne gerade mit Blick auf den Freiflächenmarkt auch Bürgschaften anbieten. Neben den neuen Produkten will Renusol auch auf weiteren Märkten aktiv werden. So sei kurzfristig ein Engagement im Dachanlagengeschäft in der Türkei geplant, sagt Künzel. Auch Japan und Südafrika seien interessante neue Märkte für Renusol in der nächsten Zeit. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.