Sputnik Engineering: SolarMax P-Serie mit integriertem Überwachungstool

Teilen

Zur Intersolar stellt Sputnik Engineering die neue SolarMax P-Serie vor. Das sind Stringwechselrichter für private Solaranlagen bis sechs Kilowattpeak. Laut Hersteller wurde bei der Entwicklung besonderes Augenmerk auf einen hohen Wirkungsgrad von 98 Prozent und einen geringen Installationsaufwand gelegt. Alle Modelle der Serie können im Dual- oder Single-Tracker-Modus betrieben werden und eignen sich somit auch für Ost-West-Ausrichtungen und eine ungerade Modulanzahl. Zur Überwachung dient das Modul MaxView. Ohne einen weiteren Datenlogger stehen alle Informationen auf der SolarMax-Webseite zur Verfügung, wenn der Wechselrichter per Plug und Play ans Heimnetzwerk angebunden wurde. Danach können Tages-, Monats-, Jahres- sowie Gesamterträge der Anlage über den Webbrowser aufgerufen, miteinander verglichen und in unterschiedlichen Diagrammtypen oder Tabellen visualisiert und exportiert werden. Die Funktionen von MaxView sollen künftig noch um weitere Features ergänzt werden.

www.solarmax.com Stand: B4.110