Conergy wieder im Minus

Teilen

Das zweite Quartal 2011 lief für die Conergy AG besser als die ersten drei Monate des Jahres. Der Umsatz stieg um fast 40 Prozent auf 225,2 Millionen Euro gegenüber dem ersten Quartal, wie das Photovoltaik-Unternehmen mitteilte. Der operative Verlust sei im gleichen Zeitraum fast halbiert worden. Der EBITDA-Verlust habe sich auf 6,7 Millionen Euro belaufen, hieß es weiter. Allerdings habe Conergy nicht an die guten Ergebnisse aus dem ersten Halbjahr 2010 anknüpfen können. Der Umsatz sei zwar nahezu stabil geblieben, allerdings habe sich der Preisverfall bei den Solarmodulen auf das Ergebnis ausgewirkt. Zusätzlich hätten auch Währungsverluste das Ergebnis belastet. Das EBIT-Ergebnis belief sich auf 13,5 Millionen Euro; im Vorjahr waren es noch 11,7 Millionen Euro, wie Conergy weiter mitteilte.

Das Hamburger Photovoltaik-Unternehmen richtet seinen Fokus immer stärker auf das Geschäft im Ausland. Derzeit erziele Conergy rund 70 Prozent seines Umsatzes auf Photovoltaik-Märkten außerhalb Deutschlands. Insgesamt geht der Vorstand davon aus, dass sich die Nachfrage im zweiten Halbjahr beleben wird. „Aufgrund der weiterhin kaum einschätzbaren Nachfrage- und Preisentwicklung im 2. Halbjahr hält es der Vorstand derzeit für schwer möglich, eine neue Prognose mit der nötigen Genauigkeit abzugeben“, hieß es allerdings weiter.

Nach dem Stichtag für die vorgelegten Bilanzen hat Conergy noch seine Refinanzierung abgeschlossen. Das Unternehmen bestätigte nochmals, dass sich damit die Kredit- und Zinsbelastungen für das Unternehmen inzwischen deutlich reduziert haben. Die verbliebenen Verbindlichkeiten bei den Banken beliefen sich derzeit noch auf 122 Millionen Euro. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.