Aktive Anschlussdose

Teilen

Kostal Industrie Elektrik präsentiert eine aktive Anschlussdose, die im Gefahrenfall das Solarmodul kurzschaltet, so dass 
es spannungsfrei ist. Den Gefahrenfall erkennt die Elektronik daran, dass die DC-Trennstelle der Anlage getrennt wird oder dass im Brandfall die Feuerwehr die Wechselstromleitung kappt. Für diese Abschaltung werden in der Anschlussdose sogenannte MOS-FET-Transistoren eingesetzt. Sie haben zusätzlich den Vorteil, dass sie im Bypassfall, also bei Verschattung, verhältnismäßig wenig Wärme entwickeln. Damit die Dose richtig funktioniert, ist eine zentrale String- und Kommunikationseinheit nötig. Diese ist in die Piko-Wechselrichter von Kostal Solar Electric bereits integriert. Bei anderen Wechselrichtern muss man die zentrale Einheit parallel zum DC-Kreis extra installieren. Die Anschlussdose eigne sich auch für Module, deren Kurzschlussstrom größer als zehn Ampere ist.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.