Von acht bis 1.200 Kilowatt

Voltwerk präsentiert auf der Intersolar die neue Zentralwechselrichterstation VIS 400-1200 kVA (S). Die Station ist modular aufgebaut und kann für die Leistungsklassen von 400 Kilowatt bis 1,2 Megawatt ausgerüstet werden. Die Leistung lasse sich in 100 Kilowatt-Schritten einstellen. 

In der Station befinden sich neben den hauseigenen Wechselrichtern und dem Mittelspannungstransformator bereits alle notwendigen Anschluss- und Belüftungsvorrichtungen sowie ein Anlagenüberwachungssystem. Die Wechselrichterstation habe einen Systemwirkungsgrad von 98 Prozent.

Des Weiteren zeigt das Unternehmen die Strangwechselrichter seiner VS-Serie in den Leistungsklassen acht, elf und 15 Kilowatt. Die höchste Leistungsstufe erreicht einen europäischen Wirkungsgrad von 97,4 Prozent. Ein schnelles und präzises MPP-Tracking zeichne die VS-Serie aus. 

Das Kühlkonzept PowerCool sorge für eine gute Wärmeverteilung im Wechselrichter. Das verhindere ein frühzeitiges Altern der Leistungselektronik. Die Wechselrichter erfüllen die Schutzart IP65 und halten Temperaturen von minus 20 bis 60 Grad Celsius aus. Die Eingangsspannung von 1.000 Volt ermögliche maximale Stranglängen und damit eine kostengünstige Modulverschaltung. Die VS-Serie sowie die Zentralwechselrichterstation sind europaweit erhältlich.