Camstar soll Q-Cells-Produktion verbessern

Teilen

Q-Cells SE hat das US-Unternehmen Camstar System, Inc. ausgewählt, um zwei neue Produktionslinien in seinem Bitterfelder Werk mit seiner Photovoltaik-Software auszustatten. Mit der speziell für die Solarindustrie entwickelten Software SolarSuite könnten die Herstellungskosten pro Watt gesenkt werden, wie Camstar mitteilte. Dies gelinge durch eine verbesserte Prozessqualität und Zelleffizienz. Q-Cells wolle die Camstar-Software auch in seinem neuen Werk in Malaysia einsetzen, dessen Produktionskapazität auf 300 Megawatt bis Ende 2010 ausgeweitet werden soll.

Solaraktien im Plus

Neue Analysteneinschätzungen sorgten am Dienstag für Bewegung im Solarsektor. Die Experten von Sal. Oppenheim hat sogar die gesamte Solarbranche hochgestuft. Vorsichtig bleibt hingegen die Deutsche Bank. Trotz der gegenwärtigen Jahresendrallye im operativen Geschäft der Photovoltaik-Unternehmen erwarten die Experten einen anhaltenden Margendruck. Die Q-Cells-Aktie legte im Tagesverlauf um etwa zwei Prozent zu. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Prof. Dr. Paul Motzki, Professur Smarte Materialsysteme für innovative Produktion, Universität des Saarlandes
Forscher wollen Elastokalorik als Alternative zu Wärmepumpen und Klimaanlagen entwickeln
15 Juli 2024 Die Technologie habe das Potenzial, heutige Klima- und Heizungsanlagen zu ersetzen. In der Kombination beispielsweise mit Photovoltaik bestünde ein gr...