Yingli gründet Joint Venture für Westafrika

Teilen

Die Yingli Green Energy Europe GmbH and Namene Energy International Limited haben ein Joint Venture für die Entwicklung von Photovoltaik-Projekten in Westafrika gegründet. Es sei das Ziel, Solarparks mit einer Gesamtleistung von 100 Megawatt und große Photovoltaik-Dachanlagen mit insgesamt 50 Megawatt in Ghana und den angrenzenden Staaten in den kommenden Jahren zu installieren, teilte der Photovoltaik-Hersteller nun mit. Beide Unternehmen hielten jeweils 50 Prozent an Yingli Namene West Africa Limited. Yingli Europe sei der bevorzugte Modullieferant für die gemeinsamen Projekte. Zunächst müssten allerdings die Genehmigungen für den Bau der Projekte sowie die Finanzierung gesichert werden.

Yingli Namene West Africa Limited werde seinen Hauptsitz in Accra haben. Die ersten Photovoltaik-Kraftwerke seien bereits in der Entwicklung. Der Baustart für die Solarparks werde für 2017 erwartet. Es sei das erste Investment von YIngli in Westafrika. Der chinesische Hersteller wolle damit sein weltweites Downstream-Business weiter ausbauen. Namene sei einer der führenden Entwicklern von Erneuerbaren-Energien-Projekten in Westafrika. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.