Krannich Solar erhält Bonitätssiegel

Teilen

Viele Photovoltaik-Großhändler stecken derzeit tief in der Krise. Einige sind bereits in den vergangenen Monaten vom Markt verschwunden. Krannich Solar kann nun aber mit guten Nachrichten aufwarten. Die Krannich Solar GmbH & Co.KG ist von der Creditreform Stuttgart Strahler KG mit dem Bonitätszertifikat „CrefoZert“ ausgezeichnet worden. Damit gehöre derPhotovoltaik-Großhändler zu den 1,7 Prozent der deutschen Unternehmen, denen eine außergewöhnlich gute Bonität bescheinigt werde. Diese Auszeichnung sei ein wichtiges Signal, da „ die Insolvenzen in der Solarbranche verunsichern unsere Kunden im In- und Ausland wie auch unsere Lieferanten“, sagte Firmengründer und Geschäftsführer Kurt Krannich. Es sei eine Zertifizierung dafür, das das Unternehmen als langfristig stabil gelte, was auch für die Handwerksunternehmen, die mit Krannich Solar zusammenarbeiteten und ein großes finanzielles Risiko eingingen, sehr wichtig sei.

Der Photovoltaik-Großhändler aus Baden-Württemberg hat seine Internationalisierung in den vergangenen Jahren vorangetrieben und nach eigenen Angaben komplett aus eigenen Mitteln finanziert. Mittlerweile verfüge Krannich Solar über 23 Gesellschaft in 14 Ländern und beschäftige rund 300 Mitarbeiter. Die unternehmerische Eigenständigkeit sei ein großer Vorteil in der momentanen Krise der Solarindustrie. Krannich Solar könne so flexibler auf die raschen Veränderungen auf dem Photovoltaik-Markt reagieren, hieß es weiter. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.