EU-Gelder für Forschung von Oerlikon

Teilen

Insgesamt sollen 16,7 Millionen Euro in die Erforschung neuer Produktionstechnologien für Dünnfilm-Silizium-Photovoltaik investiert werden. Mehr als die Hälfte der Forschungsgelder wird dabei von der Generaldirektion Energie der Europäischen Kommission bereitgestellt. Ziel ist es, innerhalb der nächsten drei Jahre die Leistung der Dünnfilm-Silizium-Technologie zu erhöhen und gleichzeitig die Produktionskosten für diese Technologie, zum Beispiel durch geringeren Materialverbrauch, zu senken. Außerdem sollen die Umweltauswirkungen des entsprechenden Modulherstellungsverfahrens durch deutlich umweltschonendere Produktionsverfahren reduziert werden.

Um diese Ziele zu erreichen, sollen die Einflüsse von Glas, Gas, transparentem leitfähigen Oxid (TCO) und der Siliziumabscheidung im Rahmen des Produktionsverfahrens untersucht werden. Wissenschaftliche Partner im Forschungsverbund sind das Photovoltaics Applications Centre der Universität von Northumbria (UK), das Plasma Technology Laboratory der Universität von Patras (Griechenland) und das photovoltaics and thin film electronics laboratory der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (Schweiz). Zu den industriellen Partnern gehören Bosch Solar Thin Film, das griechische Unternehmen HelioSphera und die Linde Gruppe.

„Mit diesem beeindruckenden Konsortium aus erfahrenen und führenden Persönlichkeiten aus den Bereichen Forschung und Industrie werden wir weiter auf unserem Weg bleiben und das Dünnfilm-Silizium zur wettbewerbsfähigen, sauberen und nachhaltigen Energiequelle von morgen machen“, sagt der CEO von Oerlikon Solar, Jürg Henz. „Die Kosten senken und gleichzeitig den Wirkungsgrad erhöhen ist der Schlüssel zur wirtschaftlich nutzbaren Solarenergie.“ (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.