„Solar Summit“ in Freiburg gestartet

In Freiburg haben sich am Dienstag Wissenschaftler und Experten aus mehr als 20 Ländern für die internationale Konferenz „Solar Summit“ zusammengefunden. Die internationale Kongressreihe widmet sich in diesem Jahr dem Thema „Silicon Materials for Photovoltaics“. Eröffnet wurde die dreitägige Veranstaltung am Mittwoch von dem Direktor des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE), Eicke Weber. International führende Vertreter aus Wissenschaft und Industrie stellen auf der erstmals in Deutschland ausgetragenen Konferenz technologische Entwicklungen und Lösungsansätze zur Produktion von Solarstrom vor. Zahlreiche Diskussionsrunden ergänzen das Programm und erörtern die aktuelle Situation und Themen der Photovoltaik-Branche.

Alle Kongressteilnehmer sowie weitere Vertreter der Solarbranche lud das ISE am Mittwoch zur sechsten „Freiburger Solarnacht“ in das Institutsgebäude ein. Die „Solarnacht“ wurde damit erstmals in den Kongress „Solar Summits“ integriert. Das ISE ist als Wissenschafts-, Kompetenz- und Anwendungszentrum für Photovoltaik international anerkannt und etabliert. (SE)