Skip to content

Magazin Archiv 11 / 2011

Einfach mal positiv denken

Ich finde, es ist an der Zeit, mal wieder etwas Positives zu schreiben. Wussten Sie zum Beispiel, dass eine Solarzelle effizienter arbeitet als ein Blatt? Um das herauszufinden, haben sich 18 Forscher zusammengetan. Jetzt ist es amtlich: Solarzellen haben einen mehr als dreimal höheren Wirkungsgrad als die Photosynthese, die sich über Milliarden Jahre evolutionär entwickelt […]

Solarstrom ist unschuldig

EEG-Umlage: Mit Spannung ist die Verkündung der Umlage für 2012, mit der der Ausbau der Erneuerbaren von den Stromverbrauchern finanziert wird, erwartet worden. Die erneut gestiegenen Kosten haben allerdings reichlich wenig mit dem Ausbau der regenerativen Energien in Deutschland zu tun.

Rumoren im Recyclingverbund

PV-Cycle: Nachdem Recyclingpionier Solarworld dem Industrieverband PV Cycle den Rücken gekehrt hat, ist offener denn je, ob die Branche die Aufnahme der Solartechnik in die Elektronikschrott-Richtlinie der EU abwehren kann.

Spotmarkt PV-Module: Preise fallen weiter

Modulpreise: Die Nachfrage im dritten Quartal war lange nicht so hoch wie erwartet – trotz des Preisverfalls. Dieser wird sich voraussichtlich bis Ende des Jahres fortsetzen.

Stimmung im deutschen Handwerk: Weiter aufwärts

Geschäftsklima: Die aktuellen Umfragewerte haben sich in diesem Monat deutlich erholt. In allen Regionen sind inzwischen die Optimisten der Branche in der Mehrheit.

Weiter abwärts

Photovoltaik Global 30: Positive Nachrichten sind in der Welt der börsennotierten Solarunternehmen derzeit Mangelware. Der Branchenindex rutschte weiter ab.

Nicht vollzugsfähig

Einspeisemanagement: Die EEG-Novelle für das Jahr 2012 schreibt vor, dass Photovoltaikanlagen künftig zum sogenannten Einspeisemanagement fähig sein müssen. Doch wie diese Vorgabe technisch umgesetzt werden soll, ist völlig unklar. Die pauschale Abregelung von kleinen Anlagen auf 70 Prozent ihrer Leistung, die wahlweise möglich ist, stellt für viele Akteure auch keine Alternative dar.

Alles muss raus

Wechselrichter: Am 1. Januar tritt die neue Niederspannungsrichtlinie in Kraft. Vorher versuchen Hersteller und Händler, die Wechselrichter, die die neuen Anforderungen nicht erfüllen und bei denen sich keine Nachrüstung lohnt, zu Tiefpreisen loszuschlagen.

Wettbewerbsfähig durch Kooperation

Standort Deutschland: Hersteller von Solarzellen und -modulen müssen enger mit Maschinen- und Anlagenbauern kooperieren. Dies war eine der zentralen Forderungen auf einer Veranstaltung in Erfurt, die alle Beteiligten zusammenbrachte.

Aufbruch in die Wettbewerbsfähigkeit

Spanien: Mit dem Verfall der Modulpreise ist absehbar, dass Solarstrom in sonnenreichen Regionen wie Spanien mit konventionellen Energien konkurrieren kann. Das wird umso wichtiger, weil die Solarstromtechnologien in Spanien trotz eines zu erwartenden Regierungswechsels bei den Parlamentswahlen im November künftig kaum mehr mit neuen Subventionen rechnen können.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close