Skip to content

Magazin Archiv 07 / 2012

Gewonnene Zeit nutzen

Liebe Leserin, lieber Leser! Die ursprünglich vorgesehenen Kürzungen werden leicht abgemildert, und das EEG steht noch nicht grundsätzlich in Frage, so zumindest der Stand bei Redaktionsschluss (Seite 8). Das ist gut so. Allerdings ist damit für die Unternehmen – Installateure, Händler, Hersteller – nur etwas Zeit gewonnen. Denn dass die Solarwirtschaft vor einem Umbruch steht, […]

Pfiat di, Solarstadl

Solarscheunen: In Süddeutschland streiten Bauern und Landschaftsschützer über neu errichtete Unterstände, die mit Solarmodulen ausgerüstet sind. Die anstehende EEG-Novelle soll diesen Konflikt jetzt lösen. Klarer Verlierer sind dabei die Landwirte, die deutlich weniger Vergütung für ihre Anlagen auf den Solarscheunen bekommen sollen.

Leistung muss sich lohnen

Strompreis: Die Sonne scheint gratis. Das senkt den Strompreis an der Leipziger Strombörse vor allem zur Mittagszeit, wenn Stromkonzerne bisher die höchsten Gewinne machen konnten – Gewinne, die auch in den Bau konventioneller Kraftwerke flossen. Ob dieser Mechanismus jedoch tatsächlich die Wirtschaftlichkeit neuer Kraftwerksprojekte – und damit die gesamte Energiewende – gefährdet, ist umstritten.

Strommarkt neu gedacht

Stromverkauf: Während die Politik momentan vor allem Modelle fördert, mit denen Solaranlagenbetreiber an die Börse oder zum Eigenverbrauch herangeführt werden sollen, hat Uwe Leprich ganz andere Vorstellungen. Danach gäbe es bald keine EEG-Umlage mehr und Solarstrom würde trotzdem fix vergütet.

Spotmarkt PV-Module: Warten auf das EEG

Modulpreise: Die Preise für kristalline Module sind weiter gesunken. Den stärksten Rückgang verzeichnet jedoch die Dünnschicht-Kategorie a-Si/µ-Si.

Stimmung im deutschen Handwerk: Talsohle erreicht?

Geschäftsklima: Schlecht ist die Stimmung in der deutschen Solarbranche zwar nach wie vor. Aber immerhin ist sie nicht mehr ganz so desaströs wie noch vor einem Monat.

Weitere Verluste

Photovoltaik Global 30: Der Verfall der Photovoltaikwerte zeigt die schwierige Phase der Solarindustrie. Erneut verzeichnet der Branchenindex ein Allzeittief.

Ausweg Innovation

Intersolar: Weniger Aussteller und weniger Besucher sind nach München gekommen, die Krise der Branche war sichtbar. Aber die Hersteller und Händler zeigten auch, wie die kritische Situation am besten zu überwinden ist: mit innovativen Produkten, weiteren Kostensenkungen und mehr Service.

Leichter, schneller, billiger

Intersolar Montagesysteme: Ein Messerundgang zeigt, dass viele Hersteller ihre Systeme überarbeitet haben. Etliche Neuerungen sparen Material oder machen die Montage schneller.

Comeback der Zweiachser

Marktübersicht Nachführsysteme: Obwohl die Zukunft von Trackersystemen immer wieder von Experten in Frage gestellt wird, ist dieses Marktsegment erstaunlich widerstandsfähig. Es mag zwar ein kleiner Markt sein, aber die Nische gibt es mittlerweile weltweit. Die diesjährige Marktübersicht Nachführsysteme stellt neue Wettbewerber und Produkte vor. Es zeigt sich, dass auch die zweiachsige Nachführung wieder Aufwind bekommt.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close