Skip to content

Magazin Archiv 03 / 2012

Stabile Netze mit Solarstrom

Liebe Leserin, lieber Leser! Dass die Solaranlagen im Winter keinen Stom liefern, ist ein weit verbreitetes Argument gegen einen weiteren Ausbau. Doch diesen Februar, als es richtig kalt wurde, hat Deutschland unter anderem dank Photovoltaik viel Strom produziert und nach Frankreich exportiert. Dort fehlte er trotz der vielen Atomkraftwerke. Allerdings muss der Strom aus Erneuerbaren […]

Der Stürmer fehlt

Solarförderung: Hans-Josef Fell ist Autor des Erneuerbare-Energien-Gesetzentwurfs, der im Jahr 2000 gegen viele politische Widerstände im Bundestag verabschiedet wurde. Aus seiner Sicht muss die Solarwirtschaft ihre Lobbyarbeit grundlegend ändern.

Verborgene Interessen

Netzstabilität: 50, 100 oder 200 Gigawatt – wie viel Photovoltaik darf es denn in Zukunft in Deutschland sein? Gefragt sind jetzt Konzepte, um den Solarstrom über das Netz zu verteilen und Schwankungen auszugleichen. Bei der Diskussion spielen jedoch nicht nur Sachfragen eine Rolle.

Spotmarkt PV-Module: Kristalline Module gefragt

Modulpreise: Im Vergleich zu den sinkenden Preisen in den Vormonaten war die Entwicklung im Januar nicht mehr so einheitlich. Bei kristallinen Modulen zeichnete sich sogar ein leichter Aufwärtstrend ab, insbesondere für Module chinesischer Tier-1-Hersteller. Bei Dünnschichtmodulen gaben die Preise jedoch weiter nach.

Stimmung im deutschen Handwerk: Stimmung sinkt

Geschäftsklima: Gemeinsam mit den Temperaturen ist die Laune der deutschen Photovoltaikinstallateure deutlich in den Keller gegangen. Die Optimisten sind fast überall nur noch in der Minderheit.

Bären im Winterschlaf

Photovoltaik Global 30: Zumindest an den internationalen Börsen sind die Zeiten für viele Photovoltaikunternehmen rosig. Der Index legte gut 20 Prozent zu.

China oder nicht China

Marktverschiebung: Nach der Übernahme von Sunways durch LDK Solar erwägt der Wechselrichterhersteller, seine Produktion nach China zu verlagern. Andere europäische Hersteller sind schon da.

Technik von morgen oder Schnee von gestern?

Dünnschichttechnologie: CIGS-Anwendungen haben großes Potenzial, was Kosteneinsparungen, flexible Anwendungen und hohe Wirkungsgrade angeht. Zu beantworten bleibt jedoch die Frage, ob es auch für ein großes Produktionsvolumen und einen hohen Marktanteil reicht.

Bayerische Familienidylle

Familienbetrieb: Der Vater produziert Maschinen, der eine Sohn stellt Module her, der andere verbaut sie. Beim Sonntagsbraten tauschen sie sich darüber aus. Die neueste Innovation: ein Modul, was wirklich Hitze aushält.

Schlechte Zeit für Großprojekte

Italien: Binnen weniger Tage sorgten zwei Beschlüsse für Aufsehen, die den Bau von Freiflächenanlagen betreffen. Mittlerweile zeichnet sich immerhin ab, dass Anlagen auf Ackerflächen wie geplant bis Ende März eine Vergütung erhalten.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close