Skip to content

Magazin Archiv 01 / 2014

Der Guerilla-Faktor

Kleinanlagen: Eine hohe Eigenverbrauchsquote ist umso einfacher zu erreichen, je kleiner die Anlage ist. Andererseits sind solche Kleinanlagen auf die Leistung bezogen unverhältnismäßig teuer. Versprechen diese kleinen Eigenverbrauchsanlagen, zwischen Guerilla und Einfamilienhaus, Erfolg?

Lokale Helden

Kleine Photovoltaik im Netz: Wenn kleine Anlagen ein Erfolgsmodell werden sollen, müssen sie sich auch in das Netz integrieren lassen. Christoph Winter, Photovoltaik-Systemtechniker bei Fronius, erklärt, wie ein Netzversuch in Österreich das Problem löst. Und es wird klar: Einfache lokale Regelungen im Wechselrichter können schon viel leisten.

Rein ins Gebäude

BIPV: Während sich die Branche in der Krise fühlt, berichtet Elektromeister Robert Soppart etwas anderes. Seine Vision ist eine ganzheitliche Gebäudetechnik, und er schwört auf gebäudeintegrierte Dachanlagen als Erfolgsmodell. Wir stellen seine Sicht auf den Solarmarkt vor.

1

„Sonst tun es die anderen“

Zusatzgeschäft: Immer mehr Stadtwerke verkaufen und verpachten Photovoltaikanlagen an ihre Kunden. Für die Energieversorger ist es ein neues Geschäftsfeld mit Wertschöpfung, vor allem aber dient es zur Kundenbindung.

Das, was bleibt

Operation & Maintenance: Viele Solarunternehmen versprechen sich von dem Segment Wartung und Betriebsführung große Chancen und eine Kompensation für das ausbleibende Neuanlagengeschäft. Für einige Unternehmen verspricht das Erfolg, andere müssen den Service trotzdem anbieten.

Sieben Erfolgsgeheimnisse fürs Ausland

Lernen aus Fehlern: Wer es einfach halten will, wer es vielleicht nur mal ausprobieren will, kann bei der Expansion schnell Fehler machen. Das gilt selbst dann, wenn der Markt da ist. Mathias Müller, Steuerberater bei Rödl & Partner, berichtet, was er erlebt hat und welche Konsequenzen man daraus ziehen sollte.

Geht es?

Kai Imolauer, bei Rödl & Partner im Geschäftsbereich Energiewirtschaft tätig, erklärt im Interview, dass er für deutsche Unternehmen große Chancen im Ausland sieht.

Wenn der Markt entscheidet

Speichersysteme: Sie sind nicht nur in aller Munde, sie spalten auch die Branche. Die einen setzen darauf, damit erfolgreich einen neuen Markt zu erschließen, die anderen halten sie für unwirtschaftlich und volkswirtschaftlich unsinnig. Doch die Zahlen sind eindeutig.

Direktverkauf an Mieter beginnt

Großer Markt: Bisher lagen viele Dachflächen weitgehend brach – auf Mietshäusern und Mehrfamilienhäusern. Erste Projekte zeigen nun, wie sie in großem Maßstab für Photovoltaik erschlossen werden können. Gleichzeitig können dadurch auch Mieter von dem Bau der Solaranlagen profitieren.

Handel ja, Posterhersteller na ja, Industrie nein

Eigenverbrauch in Gewerbe und Industrie: Rein aus Eigenverbrauch finanzierte Großprojekte werden oft als Zukunftschance beschworen. Doch wie sieht die Gegenwart aus? Eine Bestandsaufnahme.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close