Solarwatt: Dachziegel raus – Sonne rein

pv magazine: Gerne fragen Kunden nach einer Indachanlage oder träumen von mehr Licht in der Garage durch transparente Module, doch am Ende kaufen sie eine normale Aufdachanlage. Woher kommt Ihrer Erfahrung nach diese Zurückhaltung?
Peter Schumann:
Ich würde sagen, Aufdachmodule haben sich einfach im Laufe der Zeit als Standard im Kopf festgesetzt. Dies kommt teilweise noch aus der Zeit des Massenmodulmarktes, als Photovoltaik-Anlagen möglichst groß sein mussten, da sie reine Renditeobjekte waren. Heute geht der Trend in Richtung Selbstversorgung mit individuellen Lösungen. Viele Endverbraucher wissen oft einfach nicht, dass es solche Indach-Varianten gibt, sogar mit dem Label „Made in Germany“. Möglicherweise sehen Indachlösungen eingangs auch komplizierter aus als Aufdachanlagen. Sind sie aber nicht.

Wenn Sie eine Aufdachanlage und eine Indachanlage bezüglich des Anschaffungspreises  vergleichen, wie groß sind die Differenzen?
Im Vergleich zu Aufdachanlagen benötigt man bei Indachlösungen weniger der sonst üblichen Dacheindeckung, da diese durch die Module ersetzt wird. Weil dem etwas höheren Anschaffungspreis Einsparungen gegenüberstehen, unterscheiden sich die Preis für Indachlösungen heute nicht mehr grundlegend.

Neues pv magazine Webinar zur dachintegrierten Montage mit Initiativpartner Solarwatt.

Themen:

  • Kostenvergleich Aufdach- und Indach-Photovoltaikanlagen
  • Welche Kenntnisse benötigt ein Elektro-Installateur, um die Indach-Photovoltaikanlage installieren zu können?
  • Welche Kenntnisse benötigt ein Dachdecker, um die Indach-Photovoltaikanlage installieren zu können?
  • Evidenz für die Aussage, dass die neuen Indachmodule mit Glas-Glas statt Glas-Folie so lange halten wie das Dach.
  • Integrierte Lösungen für Carports und Veranden

Jetzt kostenfrei registrieren!

 

Gilt das egal, ob ich ein neues Dach baue oder ein altes Dach neu belege?
Ziel einer Indachanlage ist es, die Dacheindeckung zu ersetzen. Der beste Zeitpunkt, ein bestehendes Dach mit einem Indachsystem auszustatten, ist also, wenn eine Dachsanierung ansteht und die Dachziegel ohnehin ausgetauscht werden müssen.

Welche Dachkonstruktion ist bei Indachanlagen zu bevorzugen, damit auch eine Inspektion und Wartung der Module möglich ist?
Unsere EasyIn-Indachmodule sind so gut wie wartungsfrei. Sie kommen für Dächer infrage, die man sonst mit Dachziegeln decken würde. Das heißt es müssten Dach- und Konterlatten vorhanden sein, um die Module anzubringen. Darüber hinaus benötigen die Dächer eine Mindestneigung für die Installation.

Sie sagen, dass eine Indachanlage mit Glas-Glas-Modulen genauso lange hält wie ein neues Dach. Ein handwerklich konstruiertes Ziegeldach kann nach unterschiedlichen Angaben 40 bis 50  Jahre halten, bevor ernste Reparaturen fällig werden. Ist das für Solarmodule nicht zu hoch gegriffen?
Unsere Indachlösungen bestehen aus Glas-Glas-Modulen. Sie unterscheiden sich in punkto Lebensdauer von den Glas-Folie-Varianten. Auch hinsichtlich Robustheit und Wetterbeständigkeit liegen sie deutlich vorn. Das haben wir in umfangreichen Tests gesehen. Durch diese neue Technologie nähern wir uns der normalen Lebensdauer eines Daches an. Wir geben auf alle unsere Glas-Glas-Module 30 Jahre Garantie, weil wir von der Qualität dieser Premium-Module überzeugt sind.

Sehen Sie bereits einen neuen Trend zur Indachanlage? Machen sich Ihre Kunden schon die Vorteile halbtransparenter Module zunutze?
Ob Indachlösungen zu einem Trend werden, ist schwer zu beurteilen. Fest steht allerdings, dass die Nachfrage nach besonders ästhetischen Photovoltaik-Anlagen wächst – seien es Style-Editionen von Aufdachmodulen oder Indachlösungen. Da die Photovoltaik-Technologien ausgereift und sicher sind, gewinnen neben Fragen der Langlebigkeit und Robustheit nun auch „weichere“ Faktoren wie Ästhetik bei der Kaufentscheidung an Bedeutung. Da Elektrofahrzeuge in immer mehr Haushalten Einzug halten, ist auch davon auszugehen, dass grundsätzlich die Nachfrage nach Solarmodulen beispielweise für Carports anzieht. Damit kann man sein Elektroauto an Ort und Stelle direkt mit kostenlosem Solarstrom aufladen.