PV Autarke Systeme: Klimafreundlich und komfortabel

Memmingen – Die Kühltruhen des Allgäuer Elektronik-Experten Steca waren in puncto Energieeffizienz schon immer eine Nasenlänge voraus. Mit der Umstellung auf das neue Kühlmittel R290 werden sie noch klimafreundlicher und punkten außerdem mit einer LED-Innenbeleuchtung.

Die Steca Solartruhen, Steca PF 166 und Steca PF 240, waren bereits die effizientesten DC-Energiesparkühltruhen, die jemals ent-wickelt wurden. Sie sind voll programmierbar, die Innenraumtem-peratur sowie weitere Konfigurationen lassen sich vom Anwender individuell einstellen. Daher eignen sich die Geräte optimal für alle DC-Anwendungen bis hin zur Medikamentenkühlung im Krankenhausbereich. Durch die optimale elektronische Steuerung und die Drehzahlregelung des Kompressors kann eine extrem effiziente Nutzung der Energie gewährleistet werden, was erhebliche Kosteneinsparungen mit sich bringt.

Mit den neuen Modellen Steca PF 166-H und Steca PF 240-H setzt der Allgäuer Elektronik-Experte schon wieder neue Maßstäbe: Die Solartruhen konnten schon auf das neue – demnächst obligatori-sche – Kühlmittel R290 umgestellt werden, was sie noch klimafreundlicher macht. Nachweislich ist dies anhand des GWP Wertes (Greenhouse Warming Potential): Dieser liegt nun bei nur 3, im Vergleich zu vorher 1300. Die Umstellung auf entsprechende Kühlmitteltechnologien ist bei Steca also bereits jetzt erfolgt und die Geräte sofort einsetzbar.

Daneben wartet Steca mit einem weiteren Clou auf: in die neuen Geräte wurde eine hocheffiziente LED-Innenbeleuchtung integriert, was ihre Nutzung sogar noch komfortabler macht.

Über Steca Elektronik GmbH:
Steca Elektronik aus Memmingen in Bayern steht seit über 40 Jahren für Ideen und Innovationen als Elektronikdienstleister. Darüber hinaus entwickelt und fertigt Steca in den Marktsegmenten Solar- und Energietechnik führende Produkte unter eigenem Markennamen.
Mit den beiden Standorten in Deutschland und Bulgarien ist eine zukunftsweisende Ausrichtung des Unternehmens sichergestellt.
Als Teil der AL-KO Gruppe verfügt Steca über ein internationales Netzwerk und eine solide Grundlage für strategisches Wachstum.

Weitere Informationen:
Steca Elektronik GmbH
Heidrun Voigtsberger
Mammostraße 1
87700 Memmingen
www.steca.com
Fon 08331 8558-0
Fax 08331 8558-132
heidrun.voigtsberger@steca.de

Weitere Informationen für Presse:
Alexandra Wagner-Simmer
Aemilian-Öttlinger-Straße 30
83543 Rott am Inn
Fon 08039 9076-39
Fax 08039 9076-38
alexandra@wagner-simmer.de