Termine

Sie wollen Ihren eigenen Termin bei uns veröffentlichen. Hier finden Sie eine Anleitung, wie es funktioniert.

Legende

  • Messe
  • Konferenz
  • Fachtagung
  • Webinar
  • Vortrag
  • Seminar
  • Workshop
  • pv magazine vor Ort

Termine auswählen

Seminar »Betriebs- und Schadensrisiken an Photovoltaik-Anlagen«

In Deutschland sind aktuell mehr als 1,5 Millionen Photovoltaik-Anlagen installiert. Der rasante Zubau vor einigen Jahren hat Spuren hinterlassen.

Defizite an Photovoltaik-Anlagen bleiben vielfach unerkannt oder treffen den Anlagenbetreiber im Schadensfall unerwartet. Insbesondere bei sensiblen Objekten in der Landwirtschaft und Gewerbe oder bei öffentlichen Gebäuden können Schadensfälle gravierende Auswirkungen haben. Sowohl an die Inspektion, Fehlererkennung und zukünftige Planungen werden daher hohe Anforderungen zu stellen sein, um das Risiko von Schäden und Haftungen zu minimieren.

Seminarziel ist deshalb, sowohl dem Prüfungsverantwortlichen als auch dem Anlagenbetreiber gewerkeübergreifende Informationen zur Fehlererkennung, fachgerechten Inspektion, Prüfung und Instandhaltung zu vermitteln.

Themen

– Risikobetrachtung an Photovoltaik-Anlagen

– Betriebssichere Installation von Aufdachanlagen auf Industriegebäuden und öffentlichen Gebäuden – Begriffsdefinition und Sicherheitsaspekte

– Brandschutzrechtliche Anforderungen beim Bau von Photovoltaik-Anlagen

– Blitz- und Überspannungsschutz („muss – kann – soll“?)

– Risiken von Photovoltaik-Anlagen auf feuergefährdeten Betriebsstätten

– Schadenspotential Flachdächer

– Haftungsrechtliche Aspekte bei Wartung und Inspektion

Programm

08:30 Uhr  Anmeldung

09:00 Uhr  Allgemeine Risikobetrachtung an Photovoltaik-Anlagen  Sicherheits- und brandschutzrechtliche Aspekte bei Sonderbauwerken (Schulen, Industriehallen)

10:30 Uhr  Kaffeepause

10:45 Uhr  Blitz- und Überspannungsschutz (wie viel darf es sein?) /  Feuergefährdete Betriebsstätten – Schadensvorbeugung

12:00 Uhr  Mittagspause

12:45 Uhr  Risiko- und Schadenspotenzial Flachdach

14:45 Uhr  Kaffeepause

15:00 Uhr  Wartung und Inspektion von Photovoltaik-Anlagen – haftungsrechtliche Aspekte

17:00 Uhr  Ende der Veranstaltung

Zielgruppen

Planer, Architekten, Ingenieure, Energieversorger, Energieberater, Installationsfirmen, private und gewerbliche Bauherren, Kommunen, Versicherer

Anerkennung

Eine Anerkennung als Fortbildung bei der Architektenkammer BW, Ingenieurkammer BW und für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes wird beantragt.

Webinar: Huawei FusionSolar Smarte PV-Lösungen für private und gewerbliche Anlagen

Sie möchten mehr über Huawei’s Produktpalette erfahren und sich mit unseren Experten über die aktuellen Produkte austauschen? Dann melden Sie sich an für eines der kommenden Webinare, in dem wir unser FusionSolar Smart PV Residential Wechselrichter Portfolio vorstellen und im Anschluss Ihre Fragen beantworten.

Referent: Thomas Herold, Senior Product Solution Manager

Uhrzeit: 16-17:30 Uhr

DGS Solar(fach)berater Photovoltaik

Mit dem Kurs DGS Solar(fach)berater Photovoltaik (PV) sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, in einem herausfordernden Marktumfeld, PV-Anlagen erfolgreich zu vertreiben. Dafür werden zunächst die wesentlichen technischen und planerischen Grundlagen der Photovoltaik vermittelt. Den Schwerpunkt des Seminars bildet jedoch die Fragestellung wie PV-Anlagen heute, vor allem auf Ein- und Mehrfamilienhäusern, wirtschaftlich betrieben werden können. Folglich werden die verschiedenen Anlagen-, Betreiber- und Vertriebskonzepte vorgestellt und deren Vor- und Nachteile intensiv diskutiert. Auf diese Weise werden die Teilnehmer befähigt, Interessenten ein auf die jeweiligen Anforderungen optimal abgestimmtes Angebot zu unterbreiten.

Der Abschluss zum Solar(fach)berater Photovoltaik wird nach einer schriftlichen Prüfung zertifiziert.

Inhalte:
Grundlagen
– Solarstrahlung
– Solarzellen und Modultechnik
– Wechselrichtertechnik
– Elektrische SpeicherPlanung
– Anlagenkonzepte
– Anlagendimensionierung
– Schutz und Sicherheitstechnik
– Normen und Vorschriften
– Praktische ÜbungWirtschaftlichkeit: allgemein
– EEG als Grundlage für die Wirtschaftlichkeit von PV-Systemen
– Strompreisentwicklung PV-Stromgestehungskosten
– Erträge, Eigenverbrauch, Autarkie, Optimierung
– Konzepte mit Speichern (Batterien, Wärmespeicher, Wärmepumpe) und SolarRebell
– Energetische Sanierung mit PV (ENEV Berücksichtigung von PV-Anlagen)
– Kosten, Steuern, Versicherungen

Wirtschaftlichkeit: Konzepte
– Vergütungs-/ Betreiberkonzepte (Direktvermarktung, Ausschreibung, Stromlieferung, PV Miete..)
– Praxisbeispiele und Anwenderfragen
– Wirtschaftlichkeitsberechnung (mit und ohne Eigenverbrauch) und Software
– Marketing: Kundenberatung, Kundenwünsche, Verkaufsargumente, Umweltaspekte

Webinar: Huawei FusionSolar Smarte PV-Lösungen für private und gewerbliche Anlagen

Sie möchten mehr über Huawei’s Produktpalette erfahren und sich mit unseren Experten über die aktuellen Produkte austauschen? Dann melden Sie sich an für eines der kommenden Webinare, in dem wir unser FusionSolar Smart PV Residential Wechselrichter Portfolio vorstellen und im Anschluss Ihre Fragen beantworten.

Referent: Thomas Herold, Senior Product Solution Manager

Uhrzeit: 16-17:30 Uhr

E-world energy and water 2020

Die E-world energy & water ist der Branchentreffpunkt der europäischen Energiewirtschaft. Als Informationsplattform für die Energiebranche versammelt die E-world jährlich internationale Entscheider in Essen. Knapp ein Fünftel der ausstellenden Unternehmen haben Ihren Hauptsitz im Ausland.  Die Mehrzahl der internationalen Aussteller kommt dabei aus Ländern der Europäischen Union.

TAR-Fachforum 2020

Die TAR Niederspannung ist ein neues, einheitliches Basisregelwerk für die Niederspannung. Sie bildet zusammen mit der Anwendungsregel „Anschluss von Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ das zentrale Regelwerk für den Anschluss und den Betrieb von elektrischen Anlagen am Niederspannungsnetz. Die neue TAR Niederspannung (VDE-AR-N 4100) und die Anwendungsregel für Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105) wurde durch die EU-Kommission notifiziert und in das VDE-Vorschriftenwerk übernommen.

Beide Anwendungsregeln ersetzen eine Vielzahl von Richtlinien. Neue Technologien sind berücksichtigt, europäische Vorgaben einbezogen und neue Themen aufgenommen. Es sind nicht nur bestehende Anforderungen integriert und an den aktuellen Stand der Technik angepasst, sondern auch neue Anforderungen, z. B. an Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge, aufgenommen. Insbesondere die Pflicht zur Anmeldung und Zustimmung und die Forderung nach einem netzdienlichen Verhalten der Ladeeinrichtung sind beschrieben. Technische Anforderungen an elektrische Speicher sind eingeflossen und Grenzwerte für Netzrückwirkungen definiert.

Alle Regelungen zu Anschlussschränken im Freien und vorübergehend angeschlossenen Anlagen sind in die TAR Niederspannung übernommen und aktualisiert worden. Die Anmeldung von Ladeeinrichtungen ist nun auch durch die Änderungen der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) gesetzlich gefordert.

Ausblick:
Die Arbeit an den Anwendungsregeln geht weiter. Schon jetzt werden bei VDE|FNN verschiedene Themen bearbeitet. Hierzu zählen neue Anforderungen an Netzrückwirkungen und die Erarbeitung eines Hinweises zur Symmetrie. Ergebnisse dazu werden auf dem TAR-Fachforum exklusiv vorgestellt.
Nehmen Sie teil und diskutieren Sie mit!

TAR-Fachforum 2020
Aktuelle Netzanschlussregeln in der Umsetzung

Programmschwerpunkte:
■ Ergebnisse der aktuellen Arbeiten beim VDE|FNN
■ Einfluss nationaler und internationaler Vorhaben zur Standardisierung und Normierung auf die TAR Niederspannung
■ Prüfnormen für Erzeugungsanlagen am Nieder-spannungsnetz
■ Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität
■ Aktuellste Entwicklungen bei Hausmanagementsystemen

Termine:
■ 04.-05.02.2020, Ulm
■ 03.-04.03.2020, Neuss
■ 17.-18.03.2020, Leipzig
■ 21.-22.04.2020, Bremen

Zielgruppe:
Elektrotechniker des Elektrohandwerks und der Verteilnetzbetreiber sowie Hersteller und Planer.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.tar-fachforum.de

TAR-Fachforum 2020

Die TAR Niederspannung ist ein neues, einheitliches Basisregelwerk für die Niederspannung. Sie bildet zusammen mit der Anwendungsregel „Anschluss von Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ das zentrale Regelwerk für den Anschluss und den Betrieb von elektrischen Anlagen am Niederspannungsnetz. Die neue TAR Niederspannung (VDE-AR-N 4100) und die Anwendungsregel für Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105) wurde durch die EU-Kommission notifiziert und in das VDE-Vorschriftenwerk übernommen.

Beide Anwendungsregeln ersetzen eine Vielzahl von Richtlinien. Neue Technologien sind berücksichtigt, europäische Vorgaben einbezogen und neue Themen aufgenommen. Es sind nicht nur bestehende Anforderungen integriert und an den aktuellen Stand der Technik angepasst, sondern auch neue Anforderungen, z. B. an Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge, aufgenommen. Insbesondere die Pflicht zur Anmeldung und Zustimmung und die Forderung nach einem netzdienlichen Verhalten der Ladeeinrichtung sind beschrieben. Technische Anforderungen an elektrische Speicher sind eingeflossen und Grenzwerte für Netzrückwirkungen definiert.

Alle Regelungen zu Anschlussschränken im Freien und vorübergehend angeschlossenen Anlagen sind in die TAR Niederspannung übernommen und aktualisiert worden. Die Anmeldung von Ladeeinrichtungen ist nun auch durch die Änderungen der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) gesetzlich gefordert.

Ausblick:
Die Arbeit an den Anwendungsregeln geht weiter. Schon jetzt werden bei VDE|FNN verschiedene Themen bearbeitet. Hierzu zählen neue Anforderungen an Netzrückwirkungen und die Erarbeitung eines Hinweises zur Symmetrie. Ergebnisse dazu werden auf dem TAR-Fachforum exklusiv vorgestellt.
Nehmen Sie teil und diskutieren Sie mit!

TAR-Fachforum 2020
Aktuelle Netzanschlussregeln in der Umsetzung

Programmschwerpunkte:
■ Ergebnisse der aktuellen Arbeiten beim VDE|FNN
■ Einfluss nationaler und internationaler Vorhaben zur Standardisierung und Normierung auf die TAR Niederspannung
■ Prüfnormen für Erzeugungsanlagen am Nieder-spannungsnetz
■ Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität
■ Aktuellste Entwicklungen bei Hausmanagementsystemen

Termine:
■ 04.-05.02.2020, Ulm
■ 03.-04.03.2020, Neuss
■ 17.-18.03.2020, Leipzig
■ 21.-22.04.2020, Bremen

Zielgruppe:
Elektrotechniker des Elektrohandwerks und der Verteilnetzbetreiber sowie Hersteller und Planer.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.tar-fachforum.de

SiliconPV 2020 – 10th International Conference on Crystalline Silicon Photovoltaics

For the first time in its history, the 10th edition of SiliconPV will be held in China. It will be the key event for sharing and understanding cutting-edge developments and upcoming trends in Silicon Photovoltaics. It focuses on science and advanced technologies along the value chain of crystalline silicon cells and modules.

The R&D-topics of interest are ranging from material aspects, characterization, new cell concepts, process technologies, process integration, cell manufacturing, cell assembly to module technology, including the rapidly increasing activity on tandem approaches, where a high-bandgap partner is integrated above a Si bottom cell to achieve conversion efficiencies beyond the limits of single-junction Si cells.

 

Cooperation with nPV and bifiPV

As in the last years, the nPV workshop will take place successively to the SiliconPV conference with one overlapping day. This will give participants a complete overview of all trends, innovations and developments of n-type technology. New for 2020: The bifiPV Workshop will be affiliated to the SiliconPV Conference and the nPV Workshop as well. The goal of this workshop is not only to review all existing technologies on the market, but also to set standards, to identify the market potential, and improve bankability of bifacial PV.

TAR-Fachforum 2020

Die TAR Niederspannung ist ein neues, einheitliches Basisregelwerk für die Niederspannung. Sie bildet zusammen mit der Anwendungsregel „Anschluss von Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ das zentrale Regelwerk für den Anschluss und den Betrieb von elektrischen Anlagen am Niederspannungsnetz. Die neue TAR Niederspannung (VDE-AR-N 4100) und die Anwendungsregel für Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105) wurde durch die EU-Kommission notifiziert und in das VDE-Vorschriftenwerk übernommen.

Beide Anwendungsregeln ersetzen eine Vielzahl von Richtlinien. Neue Technologien sind berücksichtigt, europäische Vorgaben einbezogen und neue Themen aufgenommen. Es sind nicht nur bestehende Anforderungen integriert und an den aktuellen Stand der Technik angepasst, sondern auch neue Anforderungen, z. B. an Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge, aufgenommen. Insbesondere die Pflicht zur Anmeldung und Zustimmung und die Forderung nach einem netzdienlichen Verhalten der Ladeeinrichtung sind beschrieben. Technische Anforderungen an elektrische Speicher sind eingeflossen und Grenzwerte für Netzrückwirkungen definiert.

Alle Regelungen zu Anschlussschränken im Freien und vorübergehend angeschlossenen Anlagen sind in die TAR Niederspannung übernommen und aktualisiert worden. Die Anmeldung von Ladeeinrichtungen ist nun auch durch die Änderungen der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) gesetzlich gefordert.

Ausblick:
Die Arbeit an den Anwendungsregeln geht weiter. Schon jetzt werden bei VDE|FNN verschiedene Themen bearbeitet. Hierzu zählen neue Anforderungen an Netzrückwirkungen und die Erarbeitung eines Hinweises zur Symmetrie. Ergebnisse dazu werden auf dem TAR-Fachforum exklusiv vorgestellt.
Nehmen Sie teil und diskutieren Sie mit!

TAR-Fachforum 2020
Aktuelle Netzanschlussregeln in der Umsetzung

Programmschwerpunkte:
■ Ergebnisse der aktuellen Arbeiten beim VDE|FNN
■ Einfluss nationaler und internationaler Vorhaben zur Standardisierung und Normierung auf die TAR Niederspannung
■ Prüfnormen für Erzeugungsanlagen am Nieder-spannungsnetz
■ Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität
■ Aktuellste Entwicklungen bei Hausmanagementsystemen

Termine:
■ 04.-05.02.2020, Ulm
■ 03.-04.03.2020, Neuss
■ 17.-18.03.2020, Leipzig
■ 21.-22.04.2020, Bremen

Zielgruppe:
Elektrotechniker des Elektrohandwerks und der Verteilnetzbetreiber sowie Hersteller und Planer.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.tar-fachforum.de

CPV-16, the 16th International Conference on Concentrator Photovoltaics

The 16th International Conference on Concentrator Photovoltaics (CPV-16) is the premier technical conference in the areas of high- and low-concentration PV components, modules, and tracker-based PV systems. The conference brings together students, academics, technologists, and financiers to engage in discussion of state-of-the-art CPV components, trackers, and installations.

The conference will take place from May 4-6, 2020 near Denver in Golden, Colorado, USA, and will be hosted by the National Renewable Energy Laboratory (NREL).

 

Scientific Topics

  • CPV Cells: Design, Development, Characterization, and Performance Advances
  • CPV Modules: Design, Modeling, Integration, Reliability, and Performance Advances
  • CPV Systems: Field Experience, Tracking, Manufacturing, Codes, Markets, Policies, and Energy Predictions
  • CPV Optics: Materials, Design, and Characterization
  • Novel Concepts of CPV and its Hybridization with Other Technologies

Contact: info@cpv-16.org

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close