Skip to content

Magazin Archiv 06 / 2011

Stagnation und Euphorie

Liebe Leserin, lieber Leser! Es ist schon erstaunlich. Man kann kaum noch die Zeitung aufschlagen, das Radio oder den Fernseher einschalten, ohne etwas von der bevorstehenden Energiewende zu lesen, zu hören oder zu sehen. Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht eine Studie oder ein Positionspapier dazu erscheint. Und es ist ja auch sehr […]

Photovoltaik bleibt außen vor

Energiewende: Die Atomkatastrophe in Japan beschleunigt hierzulande den Umstieg auf die Erneuerbaren. Die Photovoltaik scheint aber nur wenig davon zu profitieren.

Versteckte Kürzungen

EEG-Novelle 2012: Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat seine wichtigsten Ziele und Perspektiven für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien formuliert. Wenn es so kommt, wie er plant, wird die Solarwirtschaft nach der EEG-Novellierung mit weiteren Einschränkungen leben müssen.

Ehrlichkeit siegt

Energie- und Industriepolitik: Eicke Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme in Freiburg, blickt trotz der anhaltenden Kostendiskussion über die Photovoltaik ungebrochen optimistisch in die Zukunft. Auch für die europäischen Hersteller sieht er noch Chancen.

Nicht alles sonnig in den Fabriken

Social Responsibility: Photovoltaik gilt unter Anlegern als grüne und nachhaltige Investition. Die soziale Verantwortung von Photovoltaikunternehmen wird von Investoren hingegen oft stiefmütterlich behandelt. Trotzdem lassen sich immer mehr Firmen nach sozialen Standards zertifizieren.

Spotmarkt PV-Module: Die Nachfrage sinkt

Modulpreise: Die Nachfrage auf dem Spotmarkt für Solarmodule war im April gegenüber den Vormonaten des ersten Quartals zwar etwas höher. Insgesamt blieb sie aber dennoch schwach und konnte den weiteren Preisrückgang bei Photovoltaikkomponenten nicht beenden.

Stimmung im deutschen Handwerk: Weiter wolkig

Durchwachsen: Einheitlich schlecht ist die Stimmung unter den Installateuren zwar nicht, aber eitel Sonnenschein herrscht nirgends. Die Belebung des Konjunktur- und Geschäftsklimas lässt weiter auf sich warten.

Kein Hoch in Sicht

Photovoltaik Global 30: Die Diskussion um den Atomausstieg und die Zukunft der Erneuerbaren ist Börsianern offenbar zu vage. Der Branchenindex gab wieder nach.

Verhaltene Frühlingsgefühle

Marktentwicklung: Nach Monaten des Stillstands fallen die Preise im deutschen Photovoltaikmarkt und beleben allmählich die Nachfrage. Doch Investoren und Installateure fordern weitere Preisabschläge, um den zarten Aufschwung nicht zu gefährden.

Land der Solarmilliardäre

Ranking: Die chinesischen kristallinen Modulhersteller haben ihre Topposition weiter ausgebaut. Sie punkten mit Größe und kostengünstiger Produktion. Aber auch auf sie kommen neue Schwierigkeiten zu, denn die Herstellung wird teurer und die Menge an Modulen, die sie produzieren wollen, müssen sie dann erst einmal verkaufen.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close