Glas-Glas-Modulproduktion von Solarwatt

Solarwatt gibt eine 30-jährige Produkt- und Leistungsgarantie für seine Glas-Glas-Module.
Foto: Solarwatt

Solarwatt ergänzt Produkt- und Leistungsgarantie für Glas-Glas-Module

14. Februar 2017 | Märkte und Trends, Topnews

Der Dresdner Photovoltaik-Hersteller weitet seine Garantieleistungen aus. Zudem werden für den Fall eines notwendigen Modultausches ein Teil der Kosten übernommen.

Diesen Artikel teilen

Melden Sie sich jetzt kostenlos für unseren täglichen Newsletter an.

Zur Anmeldung

Solarwatt hat die Produkt- und Leistungsgarantie für seine Glas-Glas-Solarmodule von 30 Jahren nun durch weitere Serviceangebote ausgeweitet. Dabei seien künftig auch Transportkosten Teil des Pakets, teilte das Dresdner Photovoltaik-Unternehmen am Dienstag mit. Zudem würden für den Fall eines Modultausches pauschal 150 Euro der Installationskosten sowie nochmals 25 Euro pro Modul von Solarwatt übernommen. „Mit unseren Garantien wollen wir unseren Kunden zeigen, dass der Umstieg auf die solare Eigenstromversorgung nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern auch risikoarm ist“, begründet Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus den Schritt. Der Hersteller sei von der Langlebigkeit und Ertragsbeständigkeit seiner Glas-Glas-Module „absolut überzeugt“.

Der Dresdner Photovoltaik-Systemanbieter zieht damit wenige Tage nach der Ankündigung von Solarworld nach. Der Bonner Solarkonzern hat jüngst die Produktgarantie für seine Glas-Glas-Module auf 20 Jahre verdoppelt. Zudem garantiert Solarworld nach 30 Jahren noch eine Leistung von 86,85 Prozent seiner Glas-Glas-Module. Bei Solarwatt hat man ebenfalls großes Vertrauen, dass die Module mehr als 30 Jahre ohne erkennbaren Leistungsverlust halten. Dort werden 87 Prozent der Leistung nach 30 Jahren garantiert. "Deshalb nennen wir sie auch ‚Generationen-Module‘. Ihre Langlebigkeit haben wir schon mehrfach durch Damp Heat Tests von unabhängigen Prüflaboren nachgewiesen und die entsprechenden Anforderungen sogar übererfüllt“, so Neuhaus weiter.

Im vergangenen Herbst hatte Solarwatt die weitere Automatisierung seiner Glas-Glas-Modulproduktion in Dresden angekündigt. Eigentlich sollte die bis zum Jahresende abgeschlossen sein, doch beim Stringer-Lieferanten habe es Verzögerungen gegeben. Nun laufe die Umrüstung aber auf Hochtouren. Neuhaus zeigte sich kürzlich im pv magazine-Interview aber überzeugt, sie nun mit drei bis vier Monaten Verzögerung auch abschließen zu können. (Sandra Enkhardt)

Anmerkung der Redaktion: Der Artikel weicht leicht von der zuerst veröffentlichten Version ab und wurde etwas präzisiert.

Direkt kommentieren

Sie haben die Möglichkeit, unsere Artikel jetzt direkt zu kommentieren. Sie müssen sich nicht mehr als Benutzer registrieren, sondern können direkt auf "KOMMENTIEREN" am Ende der Artikel klicken und Ihre Meinung schreiben.

Die Redaktion behält sich jedoch vor, unsachliche Kommentare zu löschen.

Kommentare

Kommentieren
Kommentar schreiben
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Karl- Heinz Remmers aus Berlin | http://www.neue-energiewelt.de

Donnerstag, 16.02.2017 12:48

Lieber Herr Bauer, gerne korrigieren und ich hoffe natürlich dass Solarwatt ihre Zusagen auch erfüllt. Das sehe ich in der Branche derzeit oft nicht (viele sind eben pleite oder reagieren schlecht/ [...]

Felix Bauer aus Eisenach

Mittwoch, 15.02.2017 20:41

Lieber Herr Remmers, ich möchte Sie ungern korrigieren, aber Solarwatt hat schon seit vielen Jahren 30 Jahre- Produkt und Leistungsgarantie auf seine Glas Glas Module, also wenn hier jemand nachgezogen [...]

Karl- Heinz Remmers aus Berlin | http://www.neue-energiewelt.de

Dienstag, 14.02.2017 16:54

Haha- mensch so eine Schenkelklopfer- Solarworld gibt 20 Jahre Produktgarantie und kurz danach legt Solarwatt 30 Jahre auf den Tisch. Ich biete allen 1000 Jahre Garantie auf meine Gartenzwerg! Es ist nicht [...]

vollständige Kommentare anzeigen
Kommentare 1 - 3 von 3

Karl- Heinz Remmers aus Berlin | http://www.neue-energiewelt.de

Donnerstag, 16.02.2017 12:48

Lieber Herr Bauer,
gerne korrigieren und ich hoffe natürlich dass Solarwatt ihre Zusagen auch erfüllt. Das sehe ich in der Branche derzeit oft nicht (viele sind eben pleite oder reagieren schlecht/ nicht, verstecken sich hinter Gerichtsentscheidungen). Und da sind immer neue Jahreszahlen aus meiner Sicht unnötig und auch mit Gechmack. Zuaml Sie bei VIESSMANN, Vaillant, BUDERUS& Co Heizkessel auch in der Regel mit 5 Jahren Garantie kaufen aber auch oft nach 20 Jahre noch Ersatzteile kriegen- und zwar über Nacht. Wer diese gute Gewohnheit auf die PV Branche als Handwerker übertragen hat steht heute oft vor großen eigenen Problemen- denn die vielen 20 Jahre&Co Garantien sind eben von geringem Wert. Daher wäre es halt mal richtig gut wenn Solarwatt im Markt bestehende Geschichten aus Regulierungsansprüchen vor der Insvolvenz mal geradestellen würde- wird alles ohne wenn und aber reguliert oder nicht? So kann Vertrauen in Herrn Quand und Co entstehen- mit reinen Pressemitteilungen und Datenblättern leider zumindest für mich nicht mehr. Die Frage nach dem Warum muss das sein mit mehr als 5 Jahren Produktgarantie (nicht Leistung) bleibt für mich dennoch bestehen.

Felix Bauer aus Eisenach

Mittwoch, 15.02.2017 20:41

Lieber Herr Remmers, ich möchte Sie ungern korrigieren, aber Solarwatt hat schon seit vielen Jahren 30 Jahre- Produkt und Leistungsgarantie auf seine Glas Glas Module, also wenn hier jemand nachgezogen hat, ist das Solarworld! Solarwatt hat lediglich seine Garantiebedingung,um eine Austauschpauschale erweitert. Was dem Handwerker eine zusätzliche Sicherheit bringt. Mit dem Investor Stefan Quandt sollten die Garantien auch gut abgesichert sein. Außerdem habe ich keine Bedenken, dass man bei Solarwatt Glas Glas Modulen die Garantiebedingungen in Anspruch nehmen muss. Das Modul ist einfach unkaputbar und Glas altert bekanntlich nicht, von daher ist die Zelle optimal von beiden Seiten geschützt. Ich denke wir können Froh sein, dass Hersteller wie Solarwatt noch in Deutschland produzieren und Arbeitsplätze sichern und vor allem Produkte entwickeln die sich von der billig Konkurrenz abheben.

Karl- Heinz Remmers aus Berlin | http://www.neue-energiewelt.de

Dienstag, 14.02.2017 16:54

Haha- mensch so eine Schenkelklopfer- Solarworld gibt 20 Jahre Produktgarantie und kurz danach legt Solarwatt 30 Jahre auf den Tisch. Ich biete allen 1000 Jahre Garantie auf meine Gartenzwerg! Es ist nicht lustig denn solche Garantien sind nicht nur überflüssig sondern machen die Branche auch weiterhin unglaubwürdig. Denn wie soll eine so derart angeschlagene Firma wie Solarworld denn wirklich glaubwürdig 20 Jahre unterfüttern? Bei Solarwatt wäre in so einem Kontext mal auch eine glasklare Erklärung sinnvoll wie sie mit ihren Garantieversprechen vor ihrer Insolvenz umgeht? Mancher Handwerker war in den vergangenen Jahren nicht besonders glücklich mit der Art und Weise wie Dresden damit umgegangen ist. Ist das nun Gechichte oder ist die Solarbranche weiterhin der Meinung, dass unseriöse Garantieversprechungen- die auch gar keiner fordert, da im Baubereich max. 5 Jahre üblich sind- irgend ein Produkt besser verkaufen? Nach 25 Jahren im Solargeschäft ist das nicht mehr lustig.

Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika