Produktdatenbank Elektroauto-Ladelösungen

Zur Marktübersicht-Hauptseite

Nr.9

Allgemeines

UnternehmenHanwha Qcells GmbH
Webseitewww.q-cells.de
Name Produkt/ ProduktserieQ.HOME EDRIVE-G1 11kW fix
Das Unternehmen versteht sich als?Großhändler
Unternehmen bietet Batterie-Heimspeicher in Kombination dem Ladepunkt an?ja
Bei OEM: Hersteller der Wallboxgo-e
Verkauf direkt an Endkunden oder über Großhändler / Hersteller an den Installationsbetrieb oder Integrator?an den Installationsbetrieb
Preis pro Ladepunkt (UVP Endkunden), ohne Installation, inkl. MwSt. in Euro

Anwendung

Endkunden-Parkplatzja
KFW förderfähigja
Mehrfamilienhaus-Parkplatz
Parkplätze in Gewerbe und Industrie allgemein (Flotten, Mitarbeiter, Kunden)
Öffentliches Ladennein
Anzahl Ladepunkte pro Gerät1
IP Klasse54

Leistung, Phasen

Maximale Ladeleistung pro Ladeanschluss (unabhängig von KFW-Förderung)11
DC-Laden oder AC-Laden?AC-Ladepunkt
Phasen3-phasig
Bei Lastmanagement oder solaroptimiertem Laden (über IEC61851-Verbindung): Automatische Phasenumschaltung zu einphasigem Laden erlaubt Ladeleistungen unter 4,2 kW?
Bei einphasigen Autolade-Anschlüssen: Wallbox kann Netzstrom und Solarstrom zu 7,4 kW Ladeleistung kombinierennein

Zugangssperre oder Authentifizierung

Authentifizierung über Fahrzeugidentifikation möglich (ISO 15118 plug & charge)nein
Authentifizierung per RFID-Chip möglichja
Zugangssperre über Schlüssel möglichnein
SonstigesAuthentifizierung über App möglich

Eigenes proprietäres Energiemanagementsystem für Privatkunden-Anwendungen

Solaroptimiertes Laden über eigenes Energiemanagementsystemnein
Batteriespeicher und Wechselrichterdaten folgender Hersteller können eingebunden werden, unter anderem um solaroptimiertes Laden umzusetzen
Solaroptimiertes Laden kann über Überschussstrommessung am Hausanschluss geregelt werden, wenn Wechselrichterdaten nicht zur Verfügung stehen
Es gibt eine passende App, mit der Ladevorgänge geplant und verschiedene Priorisierungen zwischen Solar- und Netzstrom gesetzt werden können?nein
Es gibt eine passende App, mit der zwischen Batteriespeicherladung und Solar-Autoladung priorisiert werden kann?nein
Ladeplanung ist über das Auto möglich, wenn das Auto die ISO15118 erfüllt?nein
Kann das Energiemanagement bei der Ladeplanung variable Strompreise berücksichtigen (etwa von Awattar oder Tibber)?ja
Bei mehreren installierten Wallboxen des Herstellers: ist ohne Zusatzgeräte die Abregelung auf eine Maximallast möglich?ja

Eigenes proprietäres Energiemanagementsystem für Anwendungen im Gewerbe und Mehrfamilienhäusern

Statisches Lastmanagement möglichja
Dynamisches Lastmanagement über eigenes Energiemanagementsystemnein
maximal mögliche Anzahl der LadepunkeTheoretisch keine Begrenzung für die Anzahl der Q.HOME EDRIVE im Lastmanagement. Folgendes gibt es jedoch zu bedenken: Jeder Charger braucht min. 6 A um eine Ladung starten zu können. Wenn also alle Charger gleichzeitig, wenn auch langsam, laden sollen, dann sollte der max. Gesamtstrom durch 6 geteilt werden, um die Anzahl der Charger so zu "limitieren". Wenn es aber nicht wichtig ist, dass die Charger gleichzeitig laden und auch eine zeitversetzte Ladung kein Problem ist, kann man einfach beliebig viele Charger betreiben. Die geforderten 6 A sollte man trotzdem im Hinterkopf behalten. Es macht in dem Fall z. B. keinen Sinn bei max. 60 A ungefähr 30 Charger gleichzeitig in Betrieb zu nehmen. Bei 60 A wäre die max. logische Anzahl (für gleichzeitiges Laden) genau 10 Stück.
Lastmanagement wird über zusätzliche Hardware realisiertnein
Bemerkungen Lastmanagement

Einbindung in unabhängige Energiemanagementsysteme und Kommunikation

Privatkundenanwendung: Solaroptimiertes Laden über Energiemanagementsystem/App von folgenden Drittanbietern einfach möglich und vorgesehen? (z.B. Batteriespeicherhersteller, Energiemanagement-Anbieter, Open Source Plattformen wie EVCC oder OpenWB)Home Assistant ioBroker openHAB openWB Loxone
Gewerbe-Anwendungen: Geräte können in das Energiemanagementsystemen von folgenden Drittanbietern eingebunden werden, mit denen Lastmanagement möglich istHome Assistant ioBroker openHAB openWB Loxone
Gibt es eine dokumentierte öffentliche Schnittstelle, über die die Wallbox angesteuert und in ein herstellerunabhängiges Energiemanagementsystem integriert werden kann? Welche? (etwa Modbus)HTTP, MQTT, Modbus TCP
Gibt es eine EEBUS-Schnittstelle, über die die Wallbox angesteuert und in ein Energiemanagementsystem integriert werden kann?nein
OCPP-Protokoll implementiert. Wenn ja, welches?nein
OCPP-Protokoll: werden höhere Versionen per Software-Update nachrüstbar sein (Welche?, Wann?)
OCPP-Schnittstelle kann von Drittanbietern verwendet werden
Bemerkungen zur Einbindung in Energiemanagementsysteme von Drittanbietern

Kommunikation mit dem Fahrzeug und bidirektionales Laden

ISO15118-20: Ladepunkt kann über Typ-2-Stecker eine Verbindung mit dem Fahrzeug entsprechend der ISO15118-20 aufbauen und den Ladezustand der Fahrzeuge auslesen, die den Standard erfüllen?nein
ISO15118-2: Ladepunkt kann über Typ-2-Stecker Verbindung mit dem Fahrzeug entsprechend der ISO15118-2 aufbauen und bei folgenen Fahrzeugen den Ladezustand auslesen?
Wenn proprietäre Energiemanagement-App zum Ladepunkt erhältlich: App kann Ladezustand des Autos über die Internetschnittstelle des Autos auslesen?
Generell kompatibel mit Kommunikation-Standard für bidirektionales Laden ISO15118-20?nein
Wird mit der Wallbox bidirektionales Laden möglich sein, wenn Autohersteller es in größerem Maßstab einführen?nein

Abrechnungsoptionen

Gibt es eine akzeptierte Möglichkeit der Übermittlung geladener kWh beim Laden von Dienstwagen am privaten Parkplatz?
Abrechnung von -Mitarbeiter- und Kundenladen auf dem Unternehmensparkplatz über eigene Plattform möglich?nein
Gerät hat MID-Zähler?nein
Gerät hat Eichrechts-konformen Zähler?nein
Bemerkungen zu AbrechnungsoptionenÜber die App lässt sich eine csv Datei mit einer Ladehistorie herunterladen.

Weiteres

Kommunikation über Lan/Wlan/GGSM?Wlan
Displaynein
LadekabelBuchse, Kabel steckbar und nicht im Lieferumfang
Wenn Ladekabel im Lieferumfang: Länge
Standfußnein
Automatisches Software-Update über Datenleitungja
Gleichstrom-Fehlerstrom-Überwachung integriert?ja
Gleichstrom-Fehlerstrom-Überwachung plus Typ A Fehlerstromschutz integriert?nein
Typ B Fehlerstromschutz integriert?nein

Bemerkungen und Markteinführung

Bemerkungen allgemeinGrundsätzlich betreffen alle Angaben die aktuellste Hardwareversion V3 (Seriennummern beginnen mit CM-03-). Der Charger kann grundsätzlich auch in Mehrfamilienhäusern oder auf Parkplätzen von Unternehmen zur Anwendung kommen, so lange kein Strom verkauft wird, sofern nur eine interne Abrechnung erfolgt oder Strom kostenlos weitergegeben wird sowie kein Wert auf ein Backendsystem gelegt wird. Es lassen sich über die App auch bis zu 10 Nutzerkonten anlegen (Authentifizierung und Zuordnung des Ladestromes über RFID). Eine Umschaltung zwischen einer und drei Phasen ist nur manuell über die go-eCharger App möglich (nicht automatisiert).
Markteinführung (Jahr)2017
Letzte grundlegende Aktualisierung des Produkts oder der SerieQ2 2021

Zur Marktübersicht-Hauptseite