Produktdatenbank Elektroauto-Ladelösungen

Zur Marktübersicht-Hauptseite

Nr.2

Allgemeines

UnternehmenDAfi GmbH
Webseitehttps://www.smartfox.at/
Name Produkt/ ProduktserieSMARTFOX Pro Charger
Das Unternehmen versteht sich als?Hersteller
Unternehmen bietet Batterie-Heimspeicher in Kombination dem Ladepunkt an?nein
Bei OEM: Hersteller der Wallbox
Verkauf direkt an Endkunden oder über Großhändler / Hersteller an den Installationsbetrieb oder Integrator?an den Installationsbetrieb
Preis pro Ladepunkt (UVP Endkunden), ohne Installation, inkl. MwSt. in Euro1166

Anwendung

Endkunden-Parkplatzja
KFW förderfähigja
Mehrfamilienhaus-Parkplatzja
Parkplätze in Gewerbe und Industrie allgemein (Flotten, Mitarbeiter, Kunden)nein
Öffentliches Ladennein
Anzahl Ladepunkte pro Gerät1
IP KlasseIP 54; IK 10

Leistung, Phasen

Maximale Ladeleistung pro Ladeanschluss (unabhängig von KFW-Förderung)11
DC-Laden oder AC-Laden?AC-Ladepunkt
Phasen3-phasig
Bei Lastmanagement oder solaroptimiertem Laden (über IEC61851-Verbindung): Automatische Phasenumschaltung zu einphasigem Laden erlaubt Ladeleistungen unter 4,2 kW?ja
Bei einphasigen Autolade-Anschlüssen: Wallbox kann Netzstrom und Solarstrom zu 7,4 kW Ladeleistung kombinierennein

Zugangssperre oder Authentifizierung

Authentifizierung über Fahrzeugidentifikation möglich (ISO 15118 plug & charge)nein
Authentifizierung per RFID-Chip möglichnein
Zugangssperre über Schlüssel möglichja
SonstigesSperre per APP; RFID Authentifizierung nachrüstbar ab Q1 2022;

Eigenes proprietäres Energiemanagementsystem für Privatkunden-Anwendungen

Solaroptimiertes Laden über eigenes Energiemanagementsystemja
Batteriespeicher und Wechselrichterdaten folgender Hersteller können eingebunden werden, unter anderem um solaroptimiertes Laden umzusetzenSteuerung Wechselrichter unabhängig Fronius, Huawei, Kostal, SMA, RCT, SolarEdge, BYD, ABB (Fimer), Kaco, LG , Victron Energy, Sungrow, SolaX, Delta, Victron; Varta, Pantha10, Solarwatt, Alpha ESS…
Solaroptimiertes Laden kann über Überschussstrommessung am Hausanschluss geregelt werden, wenn Wechselrichterdaten nicht zur Verfügung stehenja
Es gibt eine passende App, mit der Ladevorgänge geplant und verschiedene Priorisierungen zwischen Solar- und Netzstrom gesetzt werden können?ja
Es gibt eine passende App, mit der zwischen Batteriespeicherladung und Solar-Autoladung priorisiert werden kann?ja
Ladeplanung ist über das Auto möglich, wenn das Auto die ISO15118 erfüllt?nein
Kann das Energiemanagement bei der Ladeplanung variable Strompreise berücksichtigen (etwa von Awattar oder Tibber)?Ja; Awattar;
Bei mehreren installierten Wallboxen des Herstellers: ist ohne Zusatzgeräte die Abregelung auf eine Maximallast möglich?nein

Eigenes proprietäres Energiemanagementsystem für Anwendungen im Gewerbe und Mehrfamilienhäusern

Statisches Lastmanagement möglichja
Dynamisches Lastmanagement über eigenes Energiemanagementsystemja
maximal mögliche Anzahl der Ladepunke5
Lastmanagement wird über zusätzliche Hardware realisiertja
Bemerkungen LastmanagementDynamisches Lastmanagement steht in Kombination mit dem EMS SMARTFOX Pro zur Verfügung. EVU-Sperre möglich

Einbindung in unabhängige Energiemanagementsysteme und Kommunikation

Privatkundenanwendung: Solaroptimiertes Laden über Energiemanagementsystem/App von folgenden Drittanbietern einfach möglich und vorgesehen? (z.B. Batteriespeicherhersteller, Energiemanagement-Anbieter, Open Source Plattformen wie EVCC oder OpenWB)nein
Gewerbe-Anwendungen: Geräte können in das Energiemanagementsystemen von folgenden Drittanbietern eingebunden werden, mit denen Lastmanagement möglich istnein
Gibt es eine dokumentierte öffentliche Schnittstelle, über die die Wallbox angesteuert und in ein herstellerunabhängiges Energiemanagementsystem integriert werden kann? Welche? (etwa Modbus)nein
Gibt es eine EEBUS-Schnittstelle, über die die Wallbox angesteuert und in ein Energiemanagementsystem integriert werden kann?nein
OCPP-Protokoll implementiert. Wenn ja, welches?nein
OCPP-Protokoll: werden höhere Versionen per Software-Update nachrüstbar sein (Welche?, Wann?)nein
OCPP-Schnittstelle kann von Drittanbietern verwendet werdennein
Bemerkungen zur Einbindung in Energiemanagementsysteme von DrittanbieternÜber SMARTFOX Pro offenes Modbusregister vorhanden. Somit Einbindung in weitere Smart Home Systeme (z.B. Loxone) möglich

Kommunikation mit dem Fahrzeug und bidirektionales Laden

ISO15118-20: Ladepunkt kann über Typ-2-Stecker eine Verbindung mit dem Fahrzeug entsprechend der ISO15118-20 aufbauen und den Ladezustand der Fahrzeuge auslesen, die den Standard erfüllen?nein
ISO15118-2: Ladepunkt kann über Typ-2-Stecker Verbindung mit dem Fahrzeug entsprechend der ISO15118-2 aufbauen und bei folgenen Fahrzeugen den Ladezustand auslesen?nein
Wenn proprietäre Energiemanagement-App zum Ladepunkt erhältlich: App kann Ladezustand des Autos über die Internetschnittstelle des Autos auslesen?später geplant
Generell kompatibel mit Kommunikation-Standard für bidirektionales Laden ISO15118-20?nein
Wird mit der Wallbox bidirektionales Laden möglich sein, wenn Autohersteller es in größerem Maßstab einführen?nein

Abrechnungsoptionen

Gibt es eine akzeptierte Möglichkeit der Übermittlung geladener kWh beim Laden von Dienstwagen am privaten Parkplatz?ja
Abrechnung von -Mitarbeiter- und Kundenladen auf dem Unternehmensparkplatz über eigene Plattform möglich?ja
Gerät hat MID-Zähler?nein
Gerät hat Eichrechts-konformen Zähler?nein
Bemerkungen zu AbrechnungsoptionenZur Aufzeichung und Abrechnung der Ladevorgänge gibt es ab Q!-2022 eine eigene Platform

Weiteres

Kommunikation über Lan/Wlan/GGSM?Lan+Wlan
Displaynein
Ladekabelfestverdrahtet
Wenn Ladekabel im Lieferumfang: Länge5
Standfußoptional
Automatisches Software-Update über Datenleitungnein
Gleichstrom-Fehlerstrom-Überwachung integriert?ja
Gleichstrom-Fehlerstrom-Überwachung plus Typ A Fehlerstromschutz integriert?nein
Typ B Fehlerstromschutz integriert?nein

Bemerkungen und Markteinführung

Bemerkungen allgemeinMit SMARTFOX Pro können bis zu 5x SMARTFOX Pro Charger stufenlos, priorisiert und inklusive dynamischem Lastmanagement gesteuert werden. In jeder Ladestation ist die 1ph/3ph Umschaltung integriert, somit kann der Ladevorgang bereits ab 1,3kW Überschuss gestartet werden. Es stehen 3 Lademodi zur Wahl: Überschussladen – Überschuss Plus und Zwangsladen aus dem Netz. SMARTFOX Pro berücksichtigt die Hausanschlussleistung und regelt die Ladestationen entsprechend stufenlos. Diese Möglichkeiten inklusive Monitoring/APP steht in Kombination mit dem EMS SMARTFOX Pro zur Verfügung.
Markteinführung (Jahr)Q1-2021
Letzte grundlegende Aktualisierung des Produkts oder der Serie

Zur Marktübersicht-Hauptseite