Skip to content

Magazin Archiv 08 / 2011

Kenntnis zahlt sich aus

Liebe Leserin, lieber Leser! Wenn Sie gegen Ende einer Solarmesse nicht mehr all die Exponate wiederfinden, die Sie dort zu Beginn entdeckt haben, müssen Sie nicht gleich an Ihrer Orientierung zweifeln. Es kann auch sein, dass es sich bei dem einen oder anderen Ausstellungsstück um ein Plagiat gehandelt hat und die Nachahmer die Fälschungen inzwischen […]

Weniger Bremsklötze

PV Legal/PV Grid: Die von der Europäischen Kommission geförderte Initiative PV Legal sorgt seit Juli 2009 für mehr Transparenz und Bürokratieabbau in Europa. Dennoch sind zentrale Hemmnisse, die das Wachstum der Photovoltaik in vielen EU-Ländern noch bremsen, nicht beseitigt. Die neue Initiative PV Grid soll das ändern.

„Es ist noch immer ein Zuschussgeschäft“

PV Cycle: Welche sind die wichtigsten Herausforderungen beim Modulrecycling? Wo steht die Industrie heute? Fragen an Jan Clyncke, Generalsekretär von PV Cycle.

Spotmarkt PV-Module: Märkte verunsichert

Modulpreise: Die Preise sinken, aber oft auch die Fördersätze. Das sorgt nicht nur für Unsicherheit und Projektverzögerungen, sondern auch für eine sinkende Nachfrage. Ausnahme ist der US-Markt.

Stimmung im deutschen Handwerk: Zu früh gefreut

Im Sommerloch: Die erhoffte Stimmungswende unter den Installateuren war nur ein Zwischenhoch. Das Konjunktur- und Geschäftsklima erhielt einen spürbaren Dämpfer.

Weiter abwärts

Photovoltaik Global 30: Trotz Sommer und Sonne ist es auf dem Börsenparkett gerade eher schattig. Der Branchenindex hat erneut Punkte abgegeben.

Mit der Maus zum Kunden

Auftragsportale: Die schöne neue Welt der Internetportale bietet nur auf den ersten Blick einen bequemen Vertriebskanal. Die bei Kunden beliebten Auftragsportale haben für Installateure viele Problemstellen.

Die Unternehmen sollten offener werden

„Made in Germany“: Axitec ist einer der ersten Photovoltaikhersteller, die ihre Module je nach Fertigungsstandort zu verschiedenen Preisen anbieten. Damit werden laut Geschäftsführer Steffen Wiedmann nur die niedrigeren Produktionskosten an die Kunden weitergegeben. Allerdings ist es auch ein Marketinginstrument, um Axitec als Marke bekannter zu machen.

Eine Frage der Existenz

Ranking: Das Marktumfeld ist ohnehin schwierig, aber der Preisverfall kristalliner Module setzt viele Dünnschichtproduzenten zusätzlich unter Druck. Wegen der geringeren Wirkungsgrade einiger der verwendeten Technologien müssten sie ihre Produkte eigentlich noch günstiger verkaufen. Damit sind etliche Unternehmen aber überfordert – und stehen daher vor einem existenziellen Problem.

Vorsprung durch Service

Wechselrichterservice: Der Wettbewerb im Wechselrichtermarkt wird härter. Um Kunden zu gewinnen und an sich zu binden, werden Serviceleistungen immer wichtiger. Die kleineren Hersteller haben ihren Nachholbedarf erkannt.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close