Skip to content

Magazin Archiv 04 / 2012

Wider die Vernunft

Liebe Leserin, lieber Leser! So richtig Feuer bekam die politische Diskussion erst im Januar, als die Netzagentur mit großem Tamtam vorläufige Zubauzahlen veröffentlichte: Mit 7,5 Gigawatt sei im Jahr 2011 ein neuer Rekord erreicht worden. Seitdem reißt die Kritik nicht ab, dass diese Zahl unrealistisch sei, was wiederum Anlass diverser Verschwörungstheorien ist. Auch wenn die […]

Schlimmer geht immer

EEG-Novelle: Die Neuregelung der Solarförderung sieht massive Einschnitte vor. Künftig werden Betreiber von Photovoltaikanlagen bis zu einem Megawatt nicht mehr die komplette Menge des eingespeisten Solarstroms vergütet bekommen. Doch das ist nicht die einzige geplante Änderung.

Zweifel bleiben

Zubauzahlen: Die Bundesnetzbehörde veröffentlicht regelmäßig und mit großem Zeitverzug die neu installierte Photovoltaikleistung. Anfang des Jahres befeuert sie mit ihren Zahlen die politische Diskussion über die Solarförderung. Die Strombörse hat indes von den Übertragungsnetzbetreibern ganz andere Zahlen vorliegen.

Von Altmodulen und Altfernsehern

PV CYCLE: Künftig gelten Solarmodule in der EU offiziell als Elektronikschrott und müssen eingesammelt und wiederverwertet werden. Wilfried Taetow nimmt im Interview Stellung zur Zukunft des Photovoltaik-Recyclings.

Spotmarkt PV-Module: Ende des freien Falls

Modulpreise: Ein starkes viertes Quartal 2011 und eine ungewöhnlich hohe Nachfrage zu Beginn des Jahres 2012 haben den freien Fall der Modulpreise vorerst gestoppt. Bei chinesischen Tier-1-Herstellern zogen die Preise sogar weiter an.

Stimmung im deutschen Handwerk: Unter null

Geschäftsklima: Die Frühlingssonne wird wärmer, aber die Solarbranche fröstelt im tiefen Schatten der Politik. Die Pessimisten sind überall in der Mehrheit.

Gewinne schon zerronnen

Photovoltaik Global 30: An vielen Börsen sind die Photovoltaikwerte unter Druck geraten. Der Branchenindex musste die Gewinne des Vormonats wieder abgeben.

Der Installateur entscheidet

Markenwahl: Welche Anlage der Endkunde bekommt, entscheidet er in der Regel nicht selbst. Er hat vielleicht bestimmte Hersteller für Module und Wechselrichter im Kopf, bekommt am Ende aber andere Marken aufs beziehungsweise unters Dach. Das belegt eine Studie zur Markenwahl.

„Das ist ein Blutbad“

Ranking: Die Wachstumskurven der Zellhersteller bekommen einen Knick. Geld verdienen sie derzeit kaum. Es geht darum, im Markt zu bleiben, und zwar länger als die Konkurrenz.

Für Solarstrom nur bedingt geeignet

Direktvermarktung: Seit Januar ist die neue Marktprämienregelung in Kraft. Für die Photovoltaikbranche bietet sie zwar Zuverdienstmöglichkeiten, aber keinen Weg, die Kürzungen im EEG zu ersetzen.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close