Skip to content

Wettbewerb

Weitere Klage gegen RWE-Eon-Deal vor Europäischem Gericht

Die Nichtigkeitsklage richtet sich gegen den Zuschlag der Wertschöpfungsstufen Vertrieb, Netz und innovatives Geschäft an Eon. Kläger sind zehn Stadtwerke und Energieversorger, unter anderem Naturstrom und Mainova.

4

Nächstes Jahr kommen die Silizium-Perowskit-Zellen aus der ersten Serienproduktion von Oxford PV auf den Markt

Interview: Frank Averdung, CEO von Oxford PV, spricht mit pv magazine über den Stand bei der Entwicklung der disruptiven Solarzellentechnologie und über das Produkt. Außerdem erklärt er, welche Rahmenbedingungen eine Skalierung im Gigawattmaßstab möglich machen würden.

1

Bundesforschungsministerium startet Wettbewerb „Weltspeicher“

Der Wettbewerb soll die Entwicklung eines universell einsetzbaren Speichers für den Hausgebrauch voranbringen. Die beiden vielversprechendsten Konzepte werden mit bis zu fünf Millionen Euro gefördert.

1

Lichtblick verlangt von EU-Kommission Verbot der Innogy-Übernahme durch Eon

Mit der Übernahme des Vertriebs- und Netzgeschäfts von Innogy wird Eon auf zwei Dritteln der Fläche Deutschland zum größten Stromanbieter. Der Marktanteil liegt in diesen Regionen bei über siebzig Prozent. Das zeigt eine von Lichtblick in Auftrag gegebene Analyse der Beratungsgesellschaft LBD.

7

Deutschland hat seit 2017 mehr Leistung bei Erneuerbaren als bei fossilen Kraftwerken installiert

In ihrem jährlichen Monitoringbericht haben Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt nun die Zahlen für 2017 ausgewertet. Dabei ergibt sich, dass mit 112,5 Gigawatt erstmals mehr erneuerbare Leistung installiert war, als bei den konventionellen Energieträgern, die auf 105,1 Gigawatt kamen.

3

Harte Zeiten für Taiwans Photovoltaik-Hersteller

Der taiwanesische Solarzellenhersteller Motech kündigte an, seine Belegschaft um 300 Mitarbeiter zu reduzieren und die Produktionskapazitäten weiter anzupassen. Währenddessen gab der Chef von Sino-American Silicon, die taiwanesische Muttergesellschaft von Aleo Solar, bekannt, dass der Hersteller sein Wafergeschäft aufgeben wird.

Energetica will bis zum dritten Quartal 2019 Gigawatt Produktionskapazität erreichen

Interview: Zu Beginn der Woche sorgte der österreichische Photovoltaik-Hersteller für einen Paukenschlag, als er den Bau einer Gigawattfabrik in Kärnten ankündigte. Der CEO der Energetica Gruppe, Rene Battistutti, erklärt nun, wo er die Vorteile seiner Module sieht und warum er glaubt, damit im Wettbewerb mit der Konkurrenz aus Asien bestehen zu können.

9

The Smarter E: Volle Hallen und wilde Spekulationen über Modulpreisentwicklung

In den drei Tagen in München fanden etwa 47.000 Besucher den Weg zur The Smarter E. Auffällig viel los war in den Hallen der Modulhersteller, doch auch die Speicheranbieter zeigten sich zufrieden.

1

Kristalline vs. Dünnschicht-Photovoltaik – oder doch am besten als Tandem

Interview: Die kristalline Photovoltaik-Technologie dominiert derzeit den Markt. Doch Rutger Schlatmann, Direktor des Instituts PVcomB am Helmholtz-Zentrum Berlin, erklärt, wo er für Dünnschicht-Photovoltaik in den kommenden Jahren das größte Potenzial sieht und warum sich die Produktion von Solarmodulen in Europa unter bestimmten Bedingungen bald wieder lohnen könnte.

8

Der Preisverfall geht nicht immer mit Einbußen der Qualität einher

Interview: Der Wettbewerb im Bereich der Wartung und Betriebsführung (O&M) von Solarparks hat in den vergangenen Jahren immer weiter zugenommen. Die Preise sind allein in den letzten zwei Jahren um bis zu 50 Prozent gesunken, wie Steffen Licht, Leiter der O&M-Sparte bei Goldbeck Solar sagt. Er erklärt auch, worauf Kunden bei der Wahl ihrer Dienstleister achten sollten.

1

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close