Skip to content

Klimapaket

DIW fordert höheren CO2-Preis und mehr Entlastungen für Geringverdiener

Die Berliner Forscher begrüßen grundsätzlich die Nachbesserungen beim Klimapaket. Sie seien aber nicht ausreichend, um die Klimaziele 2030 in den Sektoren Verkehr und Gebäude zu erreichen.

1

Vermittlungsausschuss billigt Bund-Länder-Kompromiss beim Klimapaket

Bundestag und Bundesrat müssen der Einigung noch zustimmen – eine Formsache angesichts der breiten Mehrheit für den Kompromiss. Verbraucherschützer begrüßen, dass mit dem Beschluss der Weg frei ist für eine Senkung der EEG-Umlage.

3

Bund und Länder verständigen sich im Vermittlungsausschuss auf höhere CO2-Preise und mehr Entlastung bei der EEG-Umlage

Der CO2-Preis soll nach der Einigung 2021 bei 25 Euro starten, nicht wie bisher geplant bei 10 Euro. Die zusätzlichen Einnahmen sollen unter anderem für eine stärkere Senkung der EEG-Umlage nutzt werden, wie das Kompromisspapier der Vertreter von Bund und Ländern vorsieht. Verbände begrüßten die geplante Erhöhung der CO2-Preise.

3

Protest gegen Klimapaket: Greenpeace mopst der CDU das „C“ an ihrer Parteizentrale

Die Klimaschützer sprechen der CDU ab, die Bewahrung der Schöpfung als christliches Kernanliegen ernst zu nehmen. Einer Umfrage im Auftrag von Greenpeace zufolge sehen das drei Viertel der Deutschen genauso.

3

Bundestag beschließt Klimapaket

Die Große Koalition hat ihre Stimmenmehrheit genutzt, um den Gesetzentwurf zur Einführung eines Bundesklimaschutzgesetzes zu verabschieden. Die Opposition stimmte dagegen. Der BEE hält die beschlossenen Maßnahmen nicht für ausreichend, um die Pariser Klimaziele zu erreichen.

1

DIW-Studie: Deutschland erreicht Klimaziele für 2020 frühestens 2025

Die von Greenpeace in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass das Klimaschutzprogramm 2030 nur geringe Wirkung zeigt. Der Studie zufolge müssen jährlich 4,3 Gigawatt Photovoltaik-Leistung zugebaut werden, um bis 2030 wie vorgesehen 65 Prozent erneuerbare Energien im Strommix zu erreichen.

4

CSU: Gesetz zur Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels kommt noch in diesem Jahr

Der Bundestag hat verschiedene Klimaschutzinitiativen von Regierung und Opposition beraten. Sie wurden an den Umwelt- und den Finanzausschuss überwiesen. Der Förderdeckel wurde in der Plenardebatte nur am Rande erwähnt.

1

SMA fordert Investitionssicherheit für Photovoltaik-Branche

Das politische Hick-Hack um das Klimapaket wirkt sich auch auf die Wirtschaft aus. SMA forderte von der Bundesregierung eine zügige gesetzliche Verankerung des Klimapakets sowie Nachbesserungen, um die Investitionssicherheit für die Solarbranche zu gewährleisten.

1

Bundeskabinett verschiebt Beschluss über „Klimaschutzprogramm 2030“

Verkehrsminister Scheuer verweist darauf, dass die finale Fassung erst kurz vor der Sitzung vorgelegen habe. Sie soll nun nächste Woche verabschiedet werden. Dem Ergänzungshaushalt für die Finanzierung des Klimapakets hat die Bundesregierung aber zugestimmt.

4

Kaum Mut zu Neuem: Warum die Bundesregierung ihr Klimapaket erheblich nachbessern muss

Die Energiewende ist das Herzstück der deutschen Klimapolitik. Auch wenn sich in jüngerer Zeit die richtige Erkenntnis durchgesetzt hat, dass eine effektive Klimapolitik in allen Sektoren Wirkung erzielen muss, bleibt der Energiesektor weiterhin der zentrale Dreh- und Angelpunkt der Transformation zur Klimaneutralität bis 2050. Bleiben im Energiesektor die Erfolge aus, lassen sie sich in anderen […]

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close