Skip to content

Corona-Virus

Klimaschutzbericht 2019: Emissionen in Deutschland sinken schneller

In Deutschland wurden im Jahr 2019 rund 35,7 Prozent weniger Treibhausgase ausgestoßen als 1990. Das geht aus dem Klimaschutzbericht 2019 hervor, den das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen hat. Dank Corona rückt für 2020 sogar das 40-Prozent-Ziel in Reichweite.

29

Geplantes Konjunkturpaket ist Kritikern nicht grün genug

Insgesamt stoßen die vom Koalitionsausschuss beschlossenen Maßnahmen zwar auf positive Resonanz. Es seien jedoch weitere Schritte notwendig, etwa ein anderes Strommarktdesign, ein schnellerer Ausbau der erneuerbaren Energien sowie Maßnahmen für Ressourcenschutz und Kreislaufwirtschaft.

3

Koalitionsausschuss: EEG-Umlage senken und 52-Gigawatt-Deckel unmittelbar abschaffen

Mit Mitteln aus dem Bundeshaushalt soll die EEG-Umlage im Jahr 2021 auf 6,5 Cent und im Jahr 2022 auf 6 Cent abgesenkt werden. Der 52-Gigawatt-Deckel soll „unmittelbar abgeschafft“ werden. Außerdem soll es mehr Geld für Elektro-Fahrzeuge und Ladestationen geben. Die Maßnahmen sind Teil eines geplanten 130-Milliarden-Pakets der Bundesregierung zur Bewältigung der Corona-Krise.

3

Große Mehrheit der Bürger gegen Abstriche beim Klimaschutz während der Corona-Pandemie

In einer vom BDEW in Auftrag gegebenen Meinungsumfrage sprechen sich 82 Prozent der Befragten dafür aus, die Klimaschutzmaßnahmen beizubehalten – oder gar zu erhöhen. Nur vier Prozent halten die Energiewende für unwichtig.

2

Deutschland und Frankreich unterstützen höhere Klimaschutzziele der EU-Kommission

In einem Treffen der mit Klimapolitik befassten Ministerien Deutschlands und Frankreichs fordern die Teilnehmer, bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise den Fokus auf Nachhaltigkeit zu legen. Der European Green Deal biete dafür den passenden Rahmen.

pv magazine Podcast: Hans-Josef Fell, wie wirkt sich Corona auf den Klimaschutz aus und brauchen wir noch das EEG?

Hilft die Corona-Krise wenigstens dem Klimaschutz, oder überwiegen die negativen wirtschaftlichen Effekte? Außerdem hat das Erneuerbare-Energien-Gesetz Geburtstag. Über beides sprechen wir mit Hans-Josef Fell von Bündnis 90/ Die Grünen, einem der maßgeblichen Autoren des Gesetzes, im pv magazine Audiopodcast.

4

Covid-19: Installationsmarkt im Privatkundensegment läuft noch

Die Corona-Krise hat weitreichende Auswirkungen – auch auf das Photovoltaik-Geschäft und den Installationsmarkt. Eine Umfrage in einem pv magazine Webinar ergab ein gemischtes Bild. Bitte schicken Sie uns Ihre Erfahrungen.

7

Podcast: Senec-Geschäftsführer spricht über die Covid-19-Krise und wie das Unternehmen und Installateure damit umgehen

Noch sind Installationen möglich und jetzt zeigt sich umso mehr der Trend zu telefonischen Verkaufsgesprächen. Jaron Schächter, Geschäftsführer des Batteriespeicherherstellers Senec, spricht über den Speicher- und Photovoltaik-Markt im Zeichen der Krise, wie sein Unternehmen Vorkehrungen trifft und was längerfristig zu erwarten ist.

2

Höfken: Anpassungen im EEG nicht länger vertagen

Bislang konnten sich Bund und Länder bei der Windkraft nicht einigen und in der Folge verweigert die Bundesregierung die Streichung des 52-Gigawatt-Deckels für die Photovoltaik. Die Energieministerin aus Rheinland-Pfalz sieht im weiteren Ausbau der Erneuerbaren jedoch eine positiven Beitrag um der durch den Corona-Virus erwarteten Rezession entgegenzuwirken.

1

Söder fordert Aussetzung von EEG-Umlage und Stromsteuer

Der bayerische Ministerpräsident will die Wirtschaft möglichst rasch entlasten. Dazu forderte er von der Bundesregierung ein 100 bis 150 Milliarden Euro schweres Hilfspaket.

7

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close