Skip to content

Magazin Archiv 08 / 2012

Zeit zur Diskussion

Liebe Leserin, lieber Leser! Das neue EEG ist verabschiedet und trotzdem ist vielerorts die Stimmung sehr verhalten. Warum eigentlich? Für Modulhersteller wird der Markt zwar schwieriger, ebenso werden Installateure bei einigen Segmenten Abstriche machen müssen und die jährliche Degression der Vergütung, die nach der Novelle bis zu 29 Prozent betragen kann, ist hoch (Seite 16). […]

Alle Änderungen auf einen Blick

EEG-Novelle: Lange hat es gedauert, doch nach dem Kompromiss im Vermittlungsausschuss haben Bundestag und Bundesrat noch vor der Sommerpause den leicht nachgebesserten Gesetzentwurf verabschiedet. Die photovoltaik fasst die Neu-regelungen zusammen, die rückwirkend zum 1. April in Kraft traten.

Anreize setzen

Speicherförderung: Im Vermittlungsausschuss haben sich Bund und Länder darauf verständigt, neben dem EEG noch eine Förderung von Speichern zu beschließen. Im Herbst soll die Novelle vorliegen. Erste Initiativen gibt es bereits.

Weniger Last für schwache Schultern

EEG-Umlage: Geringverdiener finanzieren die Photovoltaikanlagen gut betuchter Immobilienbesitzer – so lautet die Kritik vieler Solargegner. Experten haben eine Reihe von Vorschlägen vorgelegt, die Förderung der erneuerbaren Energien gerechter zu gestalten.

Der Solarexperte

Medienberichterstattung: Überregionale Zeitungen wie FAZ oder Wirtschaftswoche berufen sich gern auf Wolfgang Hummel, wenn es um Berichte über die Krise der Solarbranche oder vermeintlich geschönte Arbeitsplatzzahlen geht. Seine Position als wissenschaftlicher Leiter eines Zentrums soll ihm dazu den Expertenstatus verleihen. Doch was ist dieser wirklich wert?

Spotmarkt PV-Module: Eine Premiere

Modulpreise: Der Preisindex erlebte im vergangenen Monat eine Premiere. Kristalline Module aus Deutschland waren billiger als die Konkurrenzprodukte aus Japan.

Stimmung im deutschen Handwerk: Keine Erleichterung

Geschäftsklima: Die nach langem Ringen endlich beschlossene Novelle der Photovoltaikförderung hat bei den Solarhandwerkern Spuren hinterlassen. Stimmung und Ausblick haben sich wieder verschlechtert.

Leicht erholt

Photovoltaik Global 30: Die monatelange Talfahrt der Photovoltaikwerte an den internationalen Börsen hat ein Ende. Der Branchenindex legte leicht zu.

Vorsprung eingeholt

Ranking: Viele große Dünnschichthersteller sind im vergangenen Jahr von der Solar-Weltbühne verschwunden. Für die Überlebenden wird es dennoch schwer werden, sich weiter am Markt zu behaupten. Denn der Kostenvorteil der Dünnschicht ist im Vergleich zur kristallinen Technologie inzwischen fast aufgebraucht.

Tauschen statt reparieren

Wechselrichter: Wie in früheren Zeiten die Modulhersteller sind nun auch Wechselrichterhersteller einem zunehmenden internationalen Wettbewerb ausgesetzt. Deshalb bauen sie ihre Serviceleistungen aus. Dabei ist der Gerätetausch ein wichtiger Aspekt.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close