Skip to content

Top News

EnWG soll Netzanschlussprozedere für Photovoltaik-Anlagen digitalisieren

Die Verteilnetzbetreiber sollen nach dem neuen Gesetz verpflichtet werden, eine gemeinsame Internetplattform einzurichten und zu betreiben. Dies könnte die Inbetriebnahme von Photovoltaik-Dachanlagen deutlich vereinfachen und beschleunigen.
Märkte

Dekarbonisierungsmesse für energieintensive Industrien ersetzt Energy Storage in Düsseldorf

Interview: Nach der langen Corona-Pause für Veranstaltungen muss sich die Energiespeicherbranche von der Energy Storage verabschieden. Die Messe Düsseldorf hat die Veranstaltung in ihrer alten Form eingestellt und integriert das Speicherthema in ein ne...
Highlights der Woche

Koalitionsvertrag in Nordrhein-Westfalen mit viel Potenzial für mehr Photovoltaik

Die neue schwarz-grüne Landesregierung will ab 2023 eine Solarpflicht für alle neuen öffentlichen Liegenschaften einführen und ein Jahr später auch für gewerbliche Neubauten und ab 2025 für private Neubauten. Für Photovoltaik-Anlagen soll es eine...
Sponsored
Highlights der Woche

„Allermeisten Speicher“ von Senec zurück im Regelbetrieb

Viele Photovoltaik-Heimspeicher des Leipziger Unternehmens verfügen mittlerweile über den sogenannten „Senec Smart Guard“. Dieses Sicherheitsmonitoring führt auch dazu, dass einzelne Speicher nach der Wiederinbetriebnahme kurzzeitig in Stand-by-Mo...
Märkte

IBC Solar nimmt zwei Hochleistungs-Module von Jolywood in sein Portfolio

Die bifazialen Module mit n-type-Zellen und TOPCon-Technologie haben eine Leistung von 380 beziehungsweise 560 Watt. IBC Solar verwendet schon länger Rückseitenfolien von Jolywood für seine eigenen Module.
Sponsored
Sponsored
Highlights der Woche

EU-Parlament langfristig für Ende kostenloser Emissionsrechte

Das Europäische Parlament hat beschlossen, dass ab 2027 immer weniger kostenfreie Emissionsrechte ausgegeben werden, bis sie 2032 endgültig vom Markt verschwinden. Die Entscheidung ist umstritten – und noch nicht bindend.
Highlights der Woche

Studie: Schnellladesäulen profitabler als langsame AC-Säulen

Hängen Elektroautos wirklich nur solange wie nötig an Ladesäulen? Forschende analysierten Metadaten von über 22.000 Ladesäulen in Deutschland und zogen so Schlüssen zum Ladeverhalten und zur Auslastung der Ladeinfrastruktur.
Installation

RWE nimmt in den USA 196-Megawatt-Solarpark mit Batteriespeicher in Betrieb

Das Photovoltaik-Kraftwerk Hickory Park steht in Georgia. Für das Projekt hat RWE einen 30 Jahre laufenden Stromabnahmevertrag mit dem staatlichen Versorger Georgia Power geschlossen.

Meinung

Featured

Statt Vertrauen in Regierungen – eigenes kritikbereites Nachdenken

Emissionshandel: Die nächsten Schritte

Kohle statt Erdgas – für den Klimaschutz ist das egal!

Photovoltaik-Balkonmodule durch Zwei-Richtungszähler unnötig beschränkt

Chaos und kein Ende in Sicht

Fake und Fakt bei der Solarwende

Mit welchen Vorurteilen die Photovoltaik-Industrie in Bezug auf Freiflächenanlagen in den letzten Jahren immer wieder kämpfen musste und warum sich viele als unwahr herausstellen, erklärt Thomas Schoy, Mitinhaber und Geschäftsführer vom Privaten Institut.

Unternehmensmeldungen

Alarmstufe Gas: Solarbooster schützt vor Energiepreis-Explosion

Jede:r sechste Eigenheimbesitzer:in plant in den kommenden 12 Monaten eine Solaranlage zur Wärme- oder Stromproduktion / Solare Nachrüstung von Gas- und Ölheizungen ermöglicht Brennstoffeinsparung von 25–50% / Solarwirtschaft appelliert, große Solarwärmepotenziale auch für Mieter:innen mittels Nah- und Fernwärme stärker zu erschließen

Liechtenstein setzt auf nachhaltige und zukunftssichere Siemens-Energieverteilung

- Siemens liefert fluorgasfreie blue GIS Mittelspannungsschaltanlage an die Liechtensteinischen Kraftwerke (LKW) - Klimaneutrales Isolationsgas Clean Air ersetzt das Treibhausgas SF6 und verzichtet auf sämtliche weitere Fluorgase - Investition in Klimaschutz und Versorgungssicherheit in Liechtenstein

STEAG-Zentrale wird klimaneutral

Klimakonzept für die Essener Hauptverwaltung spart im Jahr 1. 550 Tonnen CO2

Highlights der Woche

Featured

EnBW übernimmt Pipeline von Procon Solar mit 400 Megawatt für förderfreie Photovoltaik-Anlagen

Die Solarparks sollen ab Ende nächsten Jahres im Süden Brandenburgs gebaut werden. Zudem sicherte sich EnBW die Option auf weitere 400 Megawatt an Photovoltaik-Projekte von Procon Solar in der Lausitz, die aber zunächst noch weiterentwickelt werden sollen. Im Zuge der Übernahme gehen auch neun Mitarbeiter zur EnBW über und bilden die neue Niederlassung in Cottbus.

Agora-Studie weist Weg zum klimaneutralen Stromsystem bis 2035

Die Bundesregierung muss Oster- und Sommerpaket zur Dekarbonisierung des Stromsektors deutlich nachschärfen, so Agora Energiewende. Die Klimaziele und die Sektorenkoppelung verlangen, bis 2035 drei Mal mehr erneuerbaren Strom zu erzeugen als heute.

Koalitionsvertrag in Schleswig-Holstein: Schwarz-Grün vereinbart Solarpflicht

CDU und Grüne wollen die Landesbauordnung überarbeiten, um die Nutzung von Photovoltaik zu vereinfachen. Die Solarpflicht soll ab 2025 gelten – ob nur für Gewerbebauten oder auch für Wohnhäuser ist aber noch offen.

Oemag stellt in 90 Minuten mehr als 32.000 Fördertickets für Solarprojekte aus

Innerhalb von sieben Tagen müssen die Antragsteller ihre Unterlagen nun vervollständigen. 2022 stehen in Österreich insgesamt 240 Millionen Euro für den Bau von Photovoltaik-Anlagen und Stromspeichern zur Verfügung.

Sonnen und Esforin ermöglichen privaten Haushalten den Intraday-Stromhandel

Sonnen stellt die vernetzten Heimspeicher der Sonnen-Community in Deutschland zur Verfügung, Esforin vermarktet die nicht benötigten Energiemengen am Intraday-Markt der europäischen Strombörse EPEX Spot SE. Voraussetzung zur Teilnahme ist der Stromtarif Sonnenflat.

Bayern will mehr Photovoltaik auf denkmalgeschützten Gebäuden

Der Freistaat strebt eine Förderung für Eigentümer von Denkmalschutz-Immobilien an, die Photovoltaik-Anlagen wegen Auflagen bei Material oder Farbe nur mit Mehraufwand realisieren können. Das geht aus einer Antwort des bayerischen Wissenschaftsministeriums auf eine Anfrage der Grünen im Landtag hervor.

Speicher

Featured

BASF will in Schwarzheide schwarze Masse aus Batterien recyceln

Mit der Recyclinganlage soll der Kreislauf von Altbatterien aus Elektro-Fahrzeugen hin zu Kathodenmaterialien für neue Batterien geschlossen werden. Das Unternehmen plant eine jährliche Verarbeitungskapazität von 15.000 Tonnen.

Rostocker Forscher entwickeln Wasserstoff-Batterie aus Ameisensäure und Mangan

Das Einspeichern von Wasserstoff ist derzeit noch recht teuer. Die stofflichen Eigenschaften von Wasserstoff machen ihn nur schwer handhabbar. Die Entwicklung einer Arbeitsgruppe aus Rostock hat die Möglichkeiten zur chemischen Einspeicherung deutlich vorangebracht.

Neue Batteriemodule mit mehr Energiedichte in Gewerbespeichern von Tesvolt

Tesvolt setzt neue Batteriemodule mit höherer Leistungsdichte in seinen Gewerbespeichern ein. Die neuen Batteriespeicher der E-Serie sind bereits seit Mai am Markt verfügbar und nun mit allen Details in der pv magazine-Marktübersicht gelistet.

Trendforce: Globaler Speichermarkt wird bis 2025 rasant wachsen

Das taiwanesische Analystenhaus geht davon aus, dass die Energiespeicherkapazität bis 2025 weltweit 362 Gigawattstunden erreichen wird. China wird Europa überholen, und die USA werden der am schnellsten wachsende Energiespeichermarkt der Welt sein.

EKD beteiligt sich an Solarmax

Mit dem Einstieg bei dem Photovoltaik-Wechselrichter- und Speicherhersteller kann das Installationsunternehmen seinen privaten Endkunden eine neue Lösung anbieten. Solarmax sieht in der strategischen Kooperation neue Wachstumsperspektiven nach der erfolgreichen Transformation zum ganzheitlichen Batteriespeicherspezialisten.

88,4 Millionen Euro Forschungsförderung für die Photovoltaik 2021 vom Bund

Bundeswirtschafts- und -forschungsministerium förderten im vergangenen Jahr 487 laufende Photovoltaik-Projekte. 105 Forschungsprojekte mit rund 64,23 Millionen Euro sind neu bewilligt worden. Insgesamt gab der Bund 1,31 Milliarden Euro für die Forschung an der Energiewende aus.

Politik

Featured

Brüssel schärft bei Pflichten für Nachhaltigkeitsberichte nach

Für Investoren sind Nachhaltigkeitsberichte für die Einhaltung der ESG-Normen von großer Bedeutung. Allerdings monieren diese, dass solche Berichte oft lückenhaft und mitunter gar nicht vergleichbar wären. Die EU-Institutionen haben sich jetzt auf eine Neuregelung geeinigt, die strenger und standardisierter sein soll. Zum Beispiel, müssen in Zukunft große Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsberichte durch externe Auditoren prüfen lassen.

Enervis: Gasverbrauch im Stromsektor könnte 2023 um 100 Terawattstunden sinken

Die Analysten haben mögliche Effekte des vom Bundeskabinett beschlossenen Ersatzkraftwerkebereithaltungsgesetzes untersucht. Die Reduktion des Gasverbrauchs im Stromsektor würde demnach jedoch mit höheren CO2-Emissionen und Strompreisen einhergehen.

Motion zur Photovoltaik-Pflicht scheitert an Regierung im Kanton Thurgau

Die Thurgauer Regierung unterstützt zwar prinzipiell das Ansinnen, doch will nicht in die Eigentumsrechte der Bürger eingreifen. Der Grünliberale Kantonsrat Marco Rüegg, der die Motion maßgeblich initiierte versteht dies nicht, schließlich tut die Regierung dies bereits und will weiter kämpfen. Aus seiner Sicht braucht es eine flächendeckende Nutzung erneuerbarer Energien und besonders der Photovoltaik dringender denn je.

Bürokratie der Verteilnetzbetreiber steht vielerorts dem Anschluss kleiner Photovoltaik-Anlagen im Weg

Interview: Die Verzögerungen beim Netzanschluss großer Photovoltaik-Anlagen nach Einführung des neuen Anlagenzertifikats sind hinlänglich bekannt. Doch auch bei kleinen Dachanlagen gibt es deutschlandweit einen Flickenteppich beim Vorgehen der Verteilnetzbetreiber, was deren Anschluss verzögert sowie die Nerven von Installateuren und Betreibern strapaziert, wie Patrick Bagusch, tätig in der Netzanmeldung bei Installion Services berichtet.

Nordrhein-Westfalen will jährlich 150 Megawatt für Photovoltaik-Anlagen auf benachteiligten Gebieten freigeben

Wenn die Bodenwertzahl unter 55 liegt, dürfen auf den Acker- und Grünlandflächen künftig auch Photovoltaik-Kraftwerke gebaut werden. Der LEE NRW begrüßt den Schritt der Landesregierung, hält das freigegebene Volumen allerdings für viel zu gering und fordert mindestens 500 Megawatt pro Jahr.

EU-Taxonomie: Reaktionen auf Ablehnung von Atomkraft und Gas

Gleich zwei Ausschüsse des EU-Parlaments lehnten den Delegierten Rechtsakt der EU-Kommission zur Taxonomie ab. Die Reaktionen sind überwiegend positiv. Jetzt besteht auch die Chance, dass das EU-Parlament im Juli mehrheitlich dagegen stimmt.

Märkte

Der Krieg erhöht den Einsatz von Solarenergie in der Ukraine

Neue Photovoltaik-Anlagen sollen in der Ukraine dazu beitragen, Stromausfälle zu vermeiden. Das hilft unter anderem Unternehmen, sich in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage über Wasser zu halten.

Niedersachsen verpachtet landeseigene Dächer an Enercity

In der Region Hannover sollen 226.000 Quadratmeter Dachflächen landeseigener Liegenschaften geprüft und bei Eignung für die Photovoltaik-Nutzung verpachtet werden. Enercity will die Anlagen errichten, betreiben und den erzeugten Solarstrom vermarkten.

Destatis verzeichnet 2,2 Millionen Photovoltaik-Anlagen in Deutschland

Dem Statistischen Bundesamt zufolge ist die Zahl der Anlagen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,1 Prozent gestiegen. Die installierte Leistung habe in diesem Zeitraum um 9,7 Prozent auf 58,4 Gigawatt zugenommen.

Photovoltaik-Zubau in Österreich auf 740 Megawatt 2021 mehr als verdoppelt

Es war ein absolutes Rekordjahr für die Alpenrepublik, die bis zum Jahresende über eine installierte Photovoltaik-Leistung von knapp 2,8 Gigawatt verfügte. Allerdings muss das Tempo noch gesteigert werden, wenn die avisierten 13 Gigawatt bis 2030 erreicht werden sollen, um dann eine Stromversorgung komplett aus erneuerbaren Energien vorweisen zu können. Zudem müssten alle Bundesländer dazu beitragen, wie es von PV Austria heißt.

PPA zwischen Enerparc-Tochter und Uniper für jährlich 208 Gigawattstunden Solarstrom bis 2027

Sunnic Lighthouse wird aus 53 über Deutschland verteilten Photovoltaik-Kraftwerken mit insgesamt 198 Megawatt Leistung den Solarstrom liefern. Uniper nutzt den Solarstrom zur Dekarbonisierung der eigenen Stromerzeugung und stellt einen Teil seinen Kunden zur Verfügung.

Enpal sammelt weitere 70 Millionen Euro für Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen ein

Das Berliner Unternehmen hat sich seine erste Junior-Finanzierungszusage von Prime Capital gesichert und strebt perspektivisch auf die Markt von eine Milliarde Euro an Fremdkapitalzusagen zu. Derzeit installiert Enpal nach eigenen Angaben mehr als 1300 Photovoltaik-Anlagen im Monat.

Technologie

Featured

Fraunhofer-Forscher und Partner entwickeln organische Solarzelle auf recyceltem Material

Die Wissenschaftler haben einen Kunststoff verwendet, der aus Verpackungsmaterial für Getränkebeutel stammt. Der Rezyklatanteil liegt bei 50 Prozent. Am Projekt waren unter anderem die Fraunhofer-Institute IVV und FEP beteiligt.

Hongkonger Forscherteam produziert mit Solarfenster Strom und Wärme

Das Solarfenster kann auf der Außenseite über transparente Photovoltaik elektrische Energie und auf der Innenseite über durchsichtige Solarabsorber Wärmeenergie erzeugen. Der Prototyp ist 30 mal 30 Zentimeter groß und 2,4 Zentimeter dick.

„Smart_E_Park“: Parkende Elektroautos als Stromspeicher nutzen

Rund 100 Ladesäulen stehen in dem Parkhaus zur Verfügung, in dem die Stadtwerke Schwäbisch Hall nun mit Partnern zeigen wollen, wie die Elektroautos als Puffer für den Strom genutzt werden können. Sie setzen dafür auch auf Künstliche Intelligenz.

OPES Solutions entwickelt Solarmodule von recyceltem PET aus Meeresplastik für Integration in Fahrzeuge

Mit einem Gewicht von 4,7 Kilogramm pro Quadratmeter sind sie deutlich leichter als herkömmliche Solarmodule und erreichen dennoch einen Wirkungsgrad von 24 Prozent. Mit dem „Solar Butterfly“ belegt OPES Solutions nun die Eignung für die Integration der Photovoltaik-Technologie in Fahrzeugen.

Rhenus soll Photovoltaik-Technologie für Sono Motors optimieren

Der Logistikdienstleister hat ein erstes Testfahrzeug mit Lichtstärkesensoren ausgestattet, Photovoltaik-Daten im Realbetrieb zu erheben. Dies ist Grundlage für die weitere Optimierung der Solartechnologie für die Transporter von Sono Motors.

KIT verbessert Wirkungsgrad von Perowskit/CIS-Tandemsolarzellen auf fast 25 Prozent

Die Verbesserungen sind im Zuge des EU-Forschungsprojekts „Percistand“ erreicht worden. Die Kombination aus Perowskit- und CIS-Solarzellen ermöglicht leichte und flexbile Produkte, die für Photovoltaik-Anwendungen außerhalb von Gebäuden geeignet sind.

Installation

Featured

Spatenstich für 120 Megawatt Photovoltaik-Kraftwerk in Österreich

Im Burgenland soll mit dem „Sonnenpark Nickelsdorf“ bis zum Jahresende der bisher größte Solarpark im Land entstehen. Als Hybridanlage werden damit 164 Megawatt Leistung installiert, wobei eine weitere landwirtschaftliche Nutzung auf den Flächen möglich sein soll. Der Solarstrom soll direkt den Anwohnern zur Verfügung gestellt werden.

Baywa re liefert 380.000 Solarmodule für Photovoltaik-Kraftwerke von Enovos

In der Eifel will der Projektierer 11 Solarparks mit 214 Megawatt Gesamtleistung errichten. Bis Ende 2023 sollen die Photovoltaik-Kraftwerke am Netz sein, die über eine gemeinsame Kabeltrasse ins Hochspannungsnetz einspeisen.

„Grid Booster“ für schnelles Laden von Elektrofahrzeugen

Wago und Intilion haben sich zusammengetan, um ein netzschonendes Laden mehrerer Elektroautos zu ermöglichen. Gerade wenn Ortsnetzstationen nicht ausreichend für ein Schnellladen ausgelegt sind, kann die Lösung Abhilfe schaffen.

Sunfarming bringt ersten Solarpark mit Agri- und Öko-Photovoltaik-Elementen ans Netz

Das Photovoltaik-Kraftwerk mit 5,1 Megawatt Leistung entstand auf einer ehemaligen Kiesgrube in Heinsberg. Der Solarstrom wird den Anwohnern über ein Regionalstrom-Angebot zur Verfügung gestellt. Sunfarming plant weiterer solcher Projekte in der Region. Der LEE NRW fordert von der neuen Landesregierung in Düsseldorf, die Photovoltaik in einem „landesweit bislang noch nicht gekannten Ausmaß“ zu nutzen.

Baywa re bringt Photovoltaik+Speicher-Kraftwerk fristgerecht ans Netz

Ein Solarpark mit 7,5 Megawatt ist für die Anlage mit einem Batteriespeicher mit 3 Megawatt Leistung und 4 Megawattstunden Kapazität gekoppelt. Baywa re sicherte sich für das Projekt einen Zuschlag in der Innovationsausschreibung.

Thermondo bietet Wärmepumpen ab 159 Euro monatlich zur Miete an

Mit der Kooperation mit LG Electronics soll der Umstieg auf Wärmepumpen in Deutschland beschleunigt werden. Bis Ende 2023 will Thermondo knapp 10.000 Wärmepumpen im Bestand neu installieren.

COVID-19

Featured

Jinko Solar: Störung der Lieferketten und hohe Transportkosten wirken sich beim Ergebnis aus

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller kann gegenüber dem ersten Quartal 2021 den Absatz seiner Module zwar deutlich steigern. Doch die restriktive No-Covid-Politik im Land hinterlässt auch Spuren bei den Unternehmen und auch die Lieferketten sind massiv gestört.

VDMA: Erholung bei Photovoltaik-Anlagenbauern setzt sich fort – Unsicherheiten bleiben bestehen

Die deutschen Unternehmen verzeichnen wieder mehr Aufträge und auch höhere Umsätze. Allerdings führt die Corona-Pandemie sowie Lieferengpässen auch zu Verzögerungen bei den Projekten.

Scatec-Weihnachtsfeier für Omicron-Ausbruch in Oslo verantwortlich gemacht

Bereits am Freitag sind 13 Fälle bestätigt worden. Ein leitender Arzt sagte, die Arbeitshypothese sei, dass mindestens die Hälfte der 120 Teilnehmer der Veranstaltung infiziert gewesen sei. pv magazine hat Scatec um eine Stellungnahme gebeten.

Corona-Pandemie zwingt Meyer Burger zu Produktionskürzungen – Preise für Solarmodule steigen 2022

Ein überdurchschnittlicher Krankenstand führt dazu, dass der Photovoltaik-Hersteller voraussichtlich bis Ende Januar 2022 nur mit eingeschränkter Kapazität produzieren wird. Außerdem hat Meyer Burger die Kunden informiert, dass die Preise für seine Solarmodule im kommenden Jahr steigen. Die Produktionseinschränkungen wirken sich zudem negativ auf den Umsatz im laufenden Geschäftsjahr aus.

Nice Solar Energy will sich im Schutzschirmverfahren sanieren

Der CIGS-Dünnschicht-Spezialist beschäftigt in Schwäbisch Hall 160 Mitarbeiter. Der Geschäftsbetrieb läuft vorerst unverändert weiter.

SMA Solar mit Gewinn nach drei Quartalen 2020

Trotz Corona-Pandemie weltweit hat das Photovoltaik-Unternehmen seinen Umsatz und Absatz gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern können. Unter dem Strich blieb SMA dabei auch ein Gewinn.