Solarzellenpreise bleiben in ruhigem Marktumfeld stabil

OPIS, Zellpreise März-Mai 2024

Teilen

Die Aktivität auf dem chinesischen Markt für Solarzellen hat sich zuletzt beruhigt. Die meisten Marktteilnehmer waren unsicher, ob die Preise die Talsohle erreicht haben, und so blieb die Nachfrage lau, weil kaum jemand es eilig hatte, seine Bestände aufzufüllen.

Die Mehrheit der Zellhersteller hat mit Cashflow-Problemen zu kämpfen, und obwohl die Waferpreise ein Allzeittief erreicht haben, konnten diese in Geldnot geratenen Unternehmen die Situation nicht zum Aufstocken ihrer Waferbestände nutzen, berichtet ein erfahrener Marktteilnehmer. Integrierte Hersteller, die bislang ihre Solarzellen selbst produziert haben, neigten zuletzt eher dazu, Zellen auf dem Markt einzukaufen, weil dies im Vergleich zur Eigenproduktion günstiger war, fügte der Marktveteran hinzu.

Manche Zellhersteller haben sich der OEM-Fertigung zugewandt, um trotz Produktionsverlusten ihre Auslastung aufrecht zu erhalten. Ein Marktbeobachter berichtet, die Preise für die OEM-Herstellung von M10 Topcon-Zellen sei auf 1,4 Renminbi Yuan (19 US-Dollarcent) pro Stück gefallen, was unter den Produktionskosten von 1,6 Yuan liege.

OPIS sieht die Ausfuhrpreise für chinesische Mono Perc M10-Zellen stabil bei 3,9 US-Dollarcent je Watt, die Preise für Mono Perc G12 sind unverändert bei 4,14 Cent. Die Preise für Topcon M10 lagen hingegen gegenüber der Vorwoche um 1,73 Prozent niedriger bei 3,98 Cent je Watt.

Zu erwarten ist, dass die hohen Lagerbestände in den kommenden Wochen einen weiteren Abwärtsdruck auf die Zellpreise ausüben werden, und zwar selbst wenn die Hersteller ihre Auslastung verringern, um das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage wiederherzustellen. Darüber hinaus wird erwartet, dass die Modulhersteller ihre Auslastung im Juni weiter herunterfahren, was wiederum die Nachfrage nach Zellen verringern würde.

Nach Angaben der Silicon Industry of China Nonferrous Metals Industry Association belief sich die chinesische Zellproduktion im Mai auf 62 Gigawatt. Auf dem chinesischen Inlandsmarkt lagen die Preise für Mono-Perc-M10-Zellen der OPIS-Marktstudie zufolge bei ca. 0,313 Yuan (4,32 US-Dollarcent) je Watt, während die Preise für Topcon-M10-Zellen bei rund 0,32 Yuan (4,42 US-Dollarcent) lagen.

— OPIS, ein Unternehmen von Dow Jones, bietet Energiepreise, Nachrichten, Daten und Analysen zu Benzin, Diesel, Düsentreibstoff, LPG/NGL, Kohle, Metallen und Chemikalien sowie zu erneuerbaren Brennstoffen und Umweltgütern. Im Jahr 2022 erwarb OPIS die Preisdaten der Singapore Solar Exchange und veröffentlicht nun den OPIS APAC Solar Weekly Report. —

Die Blogbeiträge und Kommentare auf www.pv-magazine.de geben nicht zwangsläufig die Meinung und Haltung der Redaktion und der pv magazine group wieder. Unsere Webseite ist eine offene Plattform für den Austausch der Industrie und Politik. Wenn Sie auch in eigenen Beiträgen Kommentare einreichen wollen, schreiben Sie bitte an redaktion@pv-magazine.com.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.