Schwäbische Connection: Daimler Truck steigt bei Manz ein

Teilen

Die Manz AG hat einen neuen Ankeraktionär und Kooperationspartner. Im Zuge einer Kapitalerhöhung um rund zehn Prozent des Grundkapitals beteiligte sich die Daimler Truck AG an dem Reutlinger Anlagenbauer. Die Transaktion solle unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre stehen, wobei die Kartellbehörden dies noch genehmigen müssten, hieß es am Montag von Manz. Der Erlös von 30,6 Millionen Euro soll zur weiteren Finanzierung des Wachstums genutzt werden.

Manz hat seinen Fokus in den zurückliegenden Monaten stärker vom Photovoltaik- zum Batteriemarkt verschoben. So unterzeichneten Manz und Daimler Truck auch einen Kooperationsvertrag über eine strategische Partnerschaft. Dies sei der erste Schritt, eine Pilotlinie für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriezellen sowie die Montage von Batterien am Daimler Truck Standort Mannheim aufzubauen. Zudem sei geplant, gemeinsam innovative Batterietechnologie und dazugehörige Produktionsprozesse für Lkw und Busse zu entwickeln.

„Die strategische Kooperation mit Daimler Truck als einem der weltweit größten Nutzfahrzeug-Hersteller spiegelt unsere starke Position als Innovationstreiber und Technologieführer im Bereich der Lithium-Ionen Batterieproduktion wider“, erklärte Manz-CEO Martin Drasch zur Vereinbarung. Der Erfolg der konsequenten Ausrichtung auf den Bereich Lithium-Ionen-Batterien zeige sich auch in der erhaltenen Förderzusage der Europäischen Kommission im Rahmen eines IPCEI, an dem Manz beteiligt ist. Für die „Lithium-Batteriefabrik der Zukunft“ werde der Anlagenbauer die Maschinen und Prozesse zur vollautomatischen Produktion liefern.

Für Daimler Truck sei die Beteiligung an Manz ein wichtiger Schritt in Richtung CO2-neutraler Transport. In seinem sogenannten „InnoLab Battery“ des Mercedes-Benz-Werks Mannheim sollen zukünftig eigene Lithium-Ionen Batteriezellen entwickelt sowie auf einer Pilotlinie produziert und zu kompletten Batteriesystemen montiert werden. Mehr als 60 neue Anlagen sollen dafür in den kommenden Monaten aufgebaut werden. Bis Ende 2024 werde geforscht und die Ergebnisse würden in die Entwicklung der batterie-elektrischen Produktplattform von Daimler Truck einfließen.

„Die Partnerschaft zwischen Daimler Truck und Manz bildet einen wesentlichen Grundstein unserer Batteriestrategie“, sagte Andreas Gorbach, Mitglied des Vorstands der Daimler Truck Holding AG und in dieser Funktion verantwortlich für Truck Technologie. „Wir haben den Anspruch, Innovationsführer in der Nutzfahrzeugindustrie zu sein. Dafür ist es elementar über Batteriezellen zu verfügen, die den äußerst speziellen Anforderungen in Lastkraftwagen und Bussen gerecht werden.“

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Anker Solix x1 Energy Storage Heimspeicher DC gekoppeltetr Batteriepseicher
Anker Solix steigt in den Markt stationärer Heimspeicher ein
12 Juli 2024 Mit dem Produkt "Anker Solix X1" zeigt Anker Solix ein Heimspeichersystem, das anders als die anderen Produkte des Herstellers keine portable Speicher...