Daimler Truck und Netze BW errichten Demo-Ladepark für Elektro-LKWs

Teilen

Welche Ladesäule, welches Ladekonzept passt am besten zu den betrieblichen Anforderungen? Das können Transportunternehmer und andere Käufer von Elektro-LKWs demnächst im nahe Karlsruhe gelegenen Wörth am Rhein in der Praxis erproben – Daimler Truck und Netze BW errichten am dortigen Branchen-Informations-Center (BIC) des Fahrzeugherstellers eine Demonstrationsanlage mit zunächst fünf Ladesäulen unterschiedlicher Anbieter.

Dort können LKW-Kunden verschiedene Ladesäulen und -konzepte technologieoffen im Realbetrieb erleben und zusammen mit den Experten vor Ort eine für ihren konkreten Anwendungsfall passende Lösung finden. Der Ladepark soll im Sommer dieses Jahres in Betrieb gehen.

Das Dach des Ladeparks soll mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet werden. Dazu kommt ein samt stationärem Speicher. Das System soll zur Stromversorgung der Ladesäulen beitragen.

Bauherr des Projektes ist die Dienstleistungs-Sparte von Netze BW. Sie ist für Konzeption, Planung und Bau des Ladeparks verantwortlich. Zudem wird sie später die Betriebsführung der Anlage einschließlich Wartung und Service übernehmen.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...