Eon startet mit Verkauf von Photovoltaik-Komplettlösung in Großbritannien

 

Die britische Tochtergesellschaft des Energiekonzerns aus Deutschland, Eon Solar and Storage, startet den Verkauf seiner Komplettlösungen für Eigenheime in Großbritannien. In dem Paket inbegriffen sind Photovoltaik-Anlagen, Batteriespeicher und App, wie Eon vergangene Woche mitteilte. Die Komplettlösung sei zuvor in Deutschland und Schweden getestet und durch die dortigen Erfahrungen verbessert worden.

Nach Angaben des Energiekonzerns können Kunden die Kunden zwischen der Installation einer Photovoltaik-Anlage mit oder ohne Speicher wählen. Einsparungen bei der Stromrechnung von bis zu 30 Prozent seien für private Haushalte bei der Installation der Photovoltaik-Anlage möglich. Bei gleichzeitiger Nutzung von Photovoltaik und Energiespeicher könne die Rechnung sogar um 50 Prozent reduziert werden. Das entspreche einer jährlichen Einsparung pro Haushalt von circa 350 Euro (300 Britische Pfund). Zusätzlich ermögliche die Einspeisung des nicht selbst genutzten Solarstroms durch die Einspeisevergütung weitere Einnahmen für die Eigentümer. Eon zufolge kann ein Haushalt so jährlich bis zu 660 Euro sparen, was 80 Prozent der durchschnittlichen Stromkosten entspricht.

Die Garantiezeit für die Photovoltaik-Anlage betrage 25 Jahre und für den Batteriespeicher zehn Jahre. Zudem gebe es eine Leistungsgarantie: Sollte die Leistung unter den kalkulierten Betrag sinken, zahle Eon die Differenz. Wichtig bei dem Angebot in Großbritannien sei, dass die Kunden Eigentümer des Hauses und insbesondere des Daches seien. Der Verkauf der Komplettlösung werde zunächst in den Midlands – dem zentralen Teil Englands rund um Birmingham – beginnen. Eon hoffe aber, dass Angebot dieses Jahr noch in anderen Gebieten Großbritanniens anbieten zu können.