Sonnen verlängert Rabattaktionen bis Ende Mai

Sonnen_Sonnenbatterie_Mieter_Wohnung

Bis zum 31. Mai hat Sonnen sein Angebot für sein kostenloses Zählerpaket im Zusammenhang mit dem Kauf einer Sonnenbatterie und der Buchung der Flatrate verlängert. Die Haushalte sparten sich in dem Fall den Kauf und die Installation eines Zählers, die demnächst Pflicht für Photovoltaik-Anlagenbetreiber werden soll, im Wert von 930 Euro, so der Allgäuer Speicheranbieter am Freitag. Ursprünglich hatte Sonne das Kontingent auf 2.000 begrenzt. Nun soll es für weitere 1000 Kunden das kostenlose Zählerpaket geben. „Es gibt allein jetzt noch 500 ausstehende Anfragen von Menschen, die in den Wintermonaten keine PV-Anlage und Speicher installieren konnten“, erklärte Vertriebschef Philipp Schröder die Ausweitung der Aktion. Das Interesse an der Flatrate habe die Erwartungen von Sonnen übertroffen.

Zugleich hat das Unternehmen seinen Rabatt bei der Teilnahme an der Sonnencommunity bis Ende Mai verlängert. Beim Kauf des Photovoltaik-Heimspeichers werde bis dazu ein Rabatt von 1875 Euro gewährt. Damit ergebe sich ein einmaliger Vorteil von etwa 2800 Euro für die Kunden, hieß es bei Sonnen. Noch größer soll dieser für Besitzer oder Investoren von Wärmepumpen sein. Ab sofort werde ihnen beim Kauf einer Sonnenbatterie eine Gutschrift von 595 Euro gewährt, sofern sie zudem das Paket der Flatrate mit 6750 Kilowattstunden buchten. Mit allen Rabatten zusammen ergebe sich dann ein Vorteil von 3400 Euro. Sonnen wolle damit besonders jene Kunden unterstützen, die sich neben einer eigenen Strom- auch für eine saubere Wärmeerzeugung entschieden.