EU-Kommission hebt Undertaking für vier weitere Photovoltaik-Hersteller auf

Teilen

Die EU-Kommission hat am Donnerstag den Rückzug von vier weiteren chinesischen Photovoltaik-Herstellern aus dem Undertaking bestätigt. Es handelt sich um Jetion Solar, Hareon Solar, GCL Technology und Talesun Solar, wie aus dem Dokument hervorgeht. Die ersten drei genannten Hersteller hatten die EU-Kommission im Oktober 2016 über ihren Rückzugswunsch informiert, Talesun Solar folgte im Januar.

Nach dem Rückzug aus der Mindestpreisvereinbarung müssen die Unternehmen nun bei Einfuhren in die EU die Anti-Dumpingzölle von 53,4 Prozent und Anti-Subventionszölle von 11,5 Prozent für ihre Module und Zellen zahlen, die aus China kommen oder mit chinesischen Zellen gefertigt werden. Anfang März hatte die EU-Kommission die bestehenden Anti-Dumping- und Anti-Subventionsmaßnahmen um 18 Monate verlängert. Zugleich wurde eine Zwischenprüfung eröffnet, bei der unter anderem die Höhe der Zölle und Mindestimportpreise geprüft werden soll. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.