Adler Solar repowert zwei Solarparks in Deutschland

Teilen

Adler Solar hat das Repowering von zwei Photovoltaik-Freiflächenanlagen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern mit einem Gesamtvolumen von 5,3 Megawatt erfolgreich abgeschlossen. Zunächst einmal sei eine Performance-Analyse für das Optimierungspotenzial der Anlagen durchgeführt worden, teilte der Photovoltaik-Dienstleister aus Bremen am Donnerstag mit. Danach sei für den Repoweringprozess eine gezielte Leistungsüberprüfung auf Modulebene, die Abstimmung der Anlagendesigns auf die neuen Module und schließlich der Tausch der Solarmodule sowie die Anpassung der BOS-Komponenten vor Ort erfolgt.

„Die kompetente und zeitnahe Umsetzung des Repowering-Projektes führte zu einer signifikanten Performance-Steigerung von durchschnittlich 21 Prozent und somit Erhöhung unseres ROI“, erklärte Armin Stahl, Geschäftsführer, Stillger & Stahl Vermögensverwaltung, mit dem das Unternehmen zusammenarbeitete. Adler Solar habe als zusätzliche Dienstleistung alle 30.000 Solarmodule einer STC-Leistungsmessung unterzogen worden. So seien auch nähere Erkenntnisse über das Fehlerbild und die statische Fehlerverteilung gewonnen worden. Adler Solar wollte auf Anfrage von pv magazine keine näheren Angaben zu den Fehlern und der Zahl der getauschten Solarmodule in zwei Solarparks machen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.