Fenecon senkt Preise für Speichersysteme

Fenecon hat am Dienstag angekündigt, die Preise für ihre Speicher-Komplettsysteme um bis zu 20 Prozent zu senken. Das bayerische Unternehmen ist Technologie- und Vertriebspartner des cinesischen Konzerns Build Your Dreams (BYD). Mit der Preissenkung könnten Installateure und Energiekonzerne – die Vertriebspartner von Fenecon sind – den Kunden Stromspeicher ab sofort deutlich günstiger anbieten. In Kombination mit den gesunkenen Modulpreisen ließen sich attraktive Pakete für die Installation neuer Photovoltaik-Anlagen samt Batteriespeicher schnüren, so das Deggendorfer Unternehmen weiter. Mit Eigenversorgung, Notstrombereitstellung und Netzstabilisierung gebe es mittlerweile mehrere Gründe für Privathaushalte und Unternehmen in Speicher zu investieren.

„Ein hohes Maß an Unabhängigkeit geben viele Haushalte als zentralen Grund für die Beschaffung eines Systems an. Bei Unternehmen spielt die Versorgungssicherheit eine große Rolle – etliche unserer Kunden bauen auf Stromspeicher, um zum Beispiel ihre Produktion zu sichern; Netzschwankungen und Stromausfälle können schnell in die tausende Euro gehen“, erklärt Fenecon-Geschäftsführer Franz-Josef Feilmeier. Sein Unternehmen wolle auch seine Service-Leistungen daher nochmal intensivieren. So setze Fenecon auf „extrem kurze Lieferzeiten, die durch die 2017 nochmals deutlich gesteigerte Marktpräsenz von BYD möglich werden“. Zudem werde nun auch eine Zustellung am Samstag möglich sein, die Lieferung und Aufbau des Photovoltaik-Speichers umfasse. „Installateure brauchen sich folglich nur noch um den Anschluss und die Inbetriebnahme kümmern, was Personalaufwand und Kosten erheblich reduziert“, hieß es bei Fenecon weiter. Die BYD/Fenecon-Speicher seien zudem bei richtiger Konzeption förderfähig durch das KfW-Programm. (Sandra Enkhardt)