China: NEA senkt Photovoltaik-Ausbauziel auf 105 Gigawatt bis 2020

Chinas nationale Energiebehörde NEA hat am vergangenen Freitag den Photovoltaik-Entwicklungsplan für die 13. Fünf-Jahres-Periode veröffentlicht, die bis 2020 geht. Nach diesem Dokument ist das landesweite Photovoltaik-Ausbauziel von zuvor 150 auf konservativere 105 Gigawatt angepasst worden. Dieser Plan basiert auf dem Energieentwicklungsplan für das gesamte Land und ist das Leitdokument für die chinesische Regierung – von zentraler bis provinzieller Ebene – für die Entwicklung der Solarenergie, einschließlich Photovoltaik und Solarthermie, von 2016 bis 2020.

In dem Dokument werden verschiedene Ziele für Chinas Solarindustrie gesetzt. Neben dem reduzierten Ausbauziel fordert die Regierung von der Industrie, den Preis für Photovoltaik-Strom um mindestens 50 Prozent bis 2020 verglichen mit 2015 zu senken und die Effizienz der fortschrittlichsten Silizium-Solarzellen in der Massenfertigung um mehr als 23 Prozent zu erhöhen.

Nach dem enormen Zubau großer Photovoltaik-Freiflächenanlagen im ersten Halbjahr in China sowie den steigenden Problemen beim Anschluss der Anlagen sollen große Projekte nicht länger gefördert, sondern ihr Zubau durch Quoten gesteuert werden. Die Solarförderung für kleinere, sogenannte „distributed“ Photovoltaik-Anlagen soll aber bestehen bleiben. In dem Dokument ist ebenfalls eine Liste enthalten, die jene Provinzen zeigt, die bei der Photovoltaik-Entwicklung in den kommenden Jahren im Fokus stehen werden. Die meisten priorisierten Provinzen liegen demnach im Osten Chinas an der Küste und einige weitere rings um Peking. Ein Grund dafür könnte sein, den Energiebedarf der Hauptstadt mit einem höheren Anteil erneuerbarer Energien decken zu können und gleichzeitig den starken Smog zu reduzieren.

China wird in diesem Jahr voraussichtlich 30 Gigawatt Photovoltaik-Leistung neu installieren. Damit wären bis zum Jahresende Photovoltaik-Anlagen mit etwa 73 Gigawatt in dem Land gebaut und bis zum Ziel 2020 blieben nur noch 32 Gigawatt in den kommenden vier Jahren. Allerdings sind die 105 Gigawatt nur das Minimum-Ziel für den Photovoltaik-Zubau. (Vincent Shaw, übersetzt und bearbeitet von Sandra Enkhardt)