Publikumspreis pv magazine Award an die DGS Franken

Teilen

Alle, die zur Wahl standen, wurden dieses Jahr bereits mit dempv magazine Award ausgezeichnet. Das Rennen war dementprechend knapp. Am Schluss hat es die DGS Franken für sich entschieden und zusätzlich den Publikumspreis gewonnen (zum Award-Artikel).

Die DGS Franken ist in der Solarbranche gut bekannt, zum Beispiel durch ihre Musterverträge zur Anlagenmiete, und durchihre Aufklärungsarbeit zur Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik-Anlagen. Die Arbeit ist vielfältig und richtet sich zum Beispiel auch an Steuerberater. Denn diese entscheiden laut DGS-Franken Vorsitzendem Michael Vogtmann oft im Verborgenen darüber, ob Investitionen in die Photovoltaik am Ende wirklich getätigt werden, ob Investitionen in die Photovoltaik am Ende wirklich getätigt werden. „Photovoltaik ist das beste kurz- oder langfristig wirksame Steuersparmodell in Deutschland“, sagt er. Durch den Investitionsabzugsbetrag und die Sonderabschreibung amortisiere sich das investierte Eigenkapital oft schon nach ein bis zwei Jahren.

Auch die anderen diesjährigen Award-Gewinner sind hochkarätig.Im März hat Mobisol den pv magzine Award in der Kategorie top business model gewonnen. Mobisol hat ein sehr innovatives Konzept, mit dem Solarhomesysteme in netzferne Regionen gebracht werden können.

Im Juni haben außer der DGS-Franken das MünchnerStart-up Buzzn den Award in der Kategorie top business model und dieStrombank in der Kategorie top innovation gewonnen. Beide haben das Potenzial, die Bildung von Communities zu unterstützen. Buzzn indem es eine Plattform aufbaut, über die auch Besitzer von Photovoltaik-Kleinanlagen über Direktvermarktung an Endkunden Solarstrom verkaufen können. Sharing Economy für Solarstrom nennen das die Macher. Die Strombank indem sie Speicheranteile an einem Quartiersspeicher an Endkunden verkauft und diese darüber wie mit einem Konto Strom handeln können sollen.

Im September hat dieEnergiegenossenschaft egis den Preis in der Kategorie top business Model gewonnen. Die egis hat ein Modell gefunden, mit dem sie auch unter den schwieriger gewordenen Bedingungen noch Bürgerenergie umsetzen will.

Im November hatGreenergetics für die Pionierleistung des White Label Produkts für Stadtwerke, mit dem diese Solarstromanalgen verkaufen kommen, den Award in der Katergorie top business model gewonnen.Laudeley Betriebstechnik hat für eine besondere energische Sanierung mit Mieterstrom den Award in der Kategorie top innovation gewonnen. (Michael Fuhs)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.