Lithium-Ionen-Batteriemarkt erreicht 10 Milliarden US-Dollar bis 2030

Teilen

Der Markt für Lithium-Ionen-Batterien wird bis 2030 ein Volumen von 10 Milliarden US-Dollar erreichen. Noch gebe es Einschränkungen bei den Kosten und der Leistung, doch mit der zu erwarteten nächsten Generation dieser Batterien wird die Lithium-Ionen-Technologie ihre Dominanz in der nächsten Dekade ausbauen, wie es im jüngsten Bericht von Lux Research heißt. „Die Batterie-Entwickler der nächsten Generation verfolgen technologische Verbesserungen und die Einführung von Massenproduktionen und dank massiver Investitionen wird es schnelle Verbesserungen bei Lithium-Ionen-Batterien geben“, sagt Cosmin Laslau, Analyst von Lux Research und Autor der nun veröffentlichen Studie „The Next-Generation Battery Roadmap: Quantifying How Solid-State, Lithium-Sulfur, and Other Batteries Will Emerge After 2020.“ Nach seiner Ansicht sollten Unternehmen, die einen hohen Marktanteil hätten, in diese Technologie investieren, um ihre Position auch für den Fall zu behaupten, dass sich der Technologiemix ändere.

In dem Bericht kreieren die Analysten eine Roadmap für die Batterien der nächsten Generation und quantifizieren potenzielle Märkte für die verschiedenen Technologien. Gerade der Transportmarkt werde eine Brutstätte für neue Batterie-Technologien seien. So werde der Markt für Lithium-Schwefel-Batterien von 6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2030 auf 29 Milliarden US-Dollar bis 2035 anwachsen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.