SMA kann Photovoltaik-Boom in Japan nutzen

Teilen

Die SMA Solar Technology hat mittlerweile mehr als ein Gigawatt Wechselrichter-Leistung in Japan verkauft. Der hessische Photovoltaik-Hersteller sei seit 2011 mit einer eigenen Vertriebs- und Servicegesellschaft in Japan vertreten. SMA biete ein umfassendes Portfolio an Wechselrichtern und Energiemanagementsysteme für Photovoltaik-Anlagen aller Größen an. „SMA hat sich in Japan in den Segmenten Residential, Commercial und Utility gleichermaßen gut positioniert. Wir haben verlässliche und langfristig ausgerichtete Partnerschaften mit führenden Projektentwicklern, EPCs und Distributoren aufgebaut“, erklärt John Susa, Executive Vice President Sales Asia Pacific bei SMA.

Erst am Dienstag hatte SMA seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr nochmals angehoben. Erstmals seit 2010 erwartet das Photovoltaik-Hersteller wieder ein Umsatzwachstum. Auch beim Ergebnis zeigt sich SMA nun zuversichtlich und rechnet mit einem kleinen Gewinn. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.