IBC Solar will Indien-Geschäft weiter ausbauen

Die IBC Solar AG hat nun angekündigt, ihr Geschäft als EPC und Finanzierer von Photovoltaik-Kraftwerken in Indien weiter ausbauen zu wollen. Bisher habe das deutsche Unternehmen über Kooperationen Erfahrungen mit verschiedenen Projektentwicklern vor Ort im Bereich von Solarparks zwischen 20 und 50 Megawatt gesammelt. Nun wolle IBC Solar auch Kenntnisse auf der Finanzierungsebene erwerben. Dabei gehe es sowohl um die Finanzierung von Photovoltaik-Projekten mit Eigen-, als auch Fremdkapital. „Wir sind überzeugt, dass der indische Photovoltaik-Markt ein enormes Potenzial hat. Wir wissen, dass Solarstrom helfen kann, die steigende Energienachfrage in Indien zu decken“, erklärte Reinhard Ling, Geschäftsführer von IBC Solar Projects Private Ltd. in Mumbai. Bisher habe sich das Unternehmen einen Namen als Generalunternehmer für Photovoltaik-Projekte in Indien gemacht. „Als anerkannter und finanzstarker Projektentwickler können wir nun den gesamten Prozess und die Wertschöpfungskette abdecken, einschließlich Projektentwicklung und Finanzierung“, so Ling weiter. IBC Solar hat nach eigenen Angaben fünf Photovoltaik-Projekte mit mehr als 30 Megawatt Gesamtleistung in den Regionen Rajasthan, Gujarat und Maharasthra realisiert. (Sandra Enkhardt)