Der bessere PV-Schutz, hauchzart, natürlich und ohne Chemie!

Verschmutzte Photovoltaikanlagen produzieren weniger Strom. Das schmälert die Rendite oder das Potential zum Eigenverbrauch. Abhilfe schafft die regelmäßige Reinigung der Anlage durch einen Fachbetrieb. Das aber verursacht Kosten. Die Photovoltaik Gutachterin Sylvia Höhentinger hat deshalb nach einer Lösung gesucht, die Reinigungsintervalle zu verlängern, ohne den Aufwand bei der Reinigung zu vergrößern.

Das Ergebnis dieser Suche ist der PV-Schutz, ein völlig neues Schutz und Pflegeprodukt für Photovoltaikanlagen, das einfach zu verarbeiten, umweltfreundlich und nachhaltig ist. Es entfaltet seine pflegende und schützende Wirkung durch eine elektrostatische Wechselwirkung zwischen PV-Schutz und der Moduloberfläche. Eine chemische Reaktion mit der Oberfläche findet nicht statt.

Entwickelt wurde der PV-Schutz von der Solarreinigung Höhentinger in Zusammenarbeit mit einem Hersteller von Reinigungs- und Pflegeprodukten, der Siliziummoleküle als Basis für seine Produkte verwendet. Die zertifizierte PV-Gutachterin Sylvia Höhentinger entwickelte mit dem Hersteller ein speziell auf die Bedürfnisse von PV-Anlagen abgestimmtes, neues Produkt. Die pflegende und schmutzabweisende Wirkung des Mittels beruht auf der elektrostatischen Anziehungskraft zwischen positiv geladenen Siliziummolekülen und der negativ geladenen Moduloberfläche. Haften die Siliziummoleküle an der Oberfläche wird diese elektrisch neutral. Damit ist die Oberfläche schmutzabweisend. Bei Verwendung des PV-Schutz können die Reinigungsintervalle bis um den Faktor 2 verlängert werden.

Die Anwendung des PV-Schutz ist einfach und bedeutet für den ausführenden Betrieb keinen Mehraufwand. Der PV-Schutz wird als Konzentrat geliefert und einfach in das Reinigungswasser gegeben. Dann wird die Anlage wie üblich gereinigt. Durch die elektrostatische Anziehungskraft der negativ geladenen Oberfläche und der positiv geladenen Siliziummoleküle haften diese automatisch an der Moduloberfläche. Der Schutz ist durch die elektrostatische Wechselwirkung zwischen Oberfläche und Silizium sofort nach dem Aufbringen vorhanden und liefert einen trockenen, festen Oberflächenschutz. Aufwendiges Auftragen, Einreiben oder Auspolieren entfällt.

Die Wirkstoffe befinden sich in einem nicht kennzeichnungspflichtigen Gemisch wasserlöslicher Substanzen. Die Wirkstoffe liegen im Produkt als Assoziationskolloide vor. Das Silizium legt eine ca. 120 Nanometer starke Schutzschicht auf die behandelte Oberfläche. Dabei folgt das Silizium der Oberflächenstruktur und formt diese nach. Lichtbrechende Eigenschaften von Modulgläsern bleiben erhalten und werden nicht verändert.

Die molekulare Ringstruktur der Siliziummoleküle hält außerdem Kapillaren in der Oberfläche offen. Monomeres Silizium (Si14) ist dünnschichtig 10−9m, so dass durch die Behandlung der Oberflächen die Porenstruktur nicht verschlossen, sondern von den Siliziummolekülen der Struktur folgend ummantelt wird.

Oberflächen werden also nicht versiegelt und können auch nach der Behandlung mit PV-Schutz ausgasen. Wasser kann aber nicht in die Kapillaren eindringen, weil die Molöffnungen des Siliziums für das Wasser zu klein sind. Darüber hinaus verhindert der PV-Schutz durch seine besondere Struktur die Bildung von Schimmelpilzen.

Sollte es einmal notwendig sein den PV-Schutz zu entfernen, so ist das mit einem alkalischen Reiniger mit einem PH-Wert größer 10 möglich.

Der neue PV-Schutz ist durch sein elektrostatische Wechselwirkung von Siliziummolekülen und Oberfläche nachhaltig schmutzabweisend und oberflächenfreundlich, ohne chemische Wirkstoffe.

Über PV-Schutz

Der PV-SCHUTZ ist ein auf Silizumbasis aufgebautes Konzentrat, das Oberflächen von Photovoltaikanlagen gegen Verunreinigungen schützt. Die Anwendung bei Photovoltaikanlagen ist eine Entwicklung der Unternehmerin und zertifizierten Photovolataik Gutachterin Frau Sylvia Höhentinger aus Raubling in Oberbayern. Sie hat den PV-Schutz in Zusammenarbeit mit dem Reinigungs- und Pflegemittelehersteller Permanon speziell für die Bedürfnisse der Oberflächen von Photovoltaikmodulen entwickelt. Für die Unternehmerin war es von entscheidender Bedeutung, dass der PV-Schutz keine chemische Verbindung mit der Oberfläche der Photovoltaikmodule eingeht. Auf Grund ihrer Erfahrung in der Gebäude- und PV-Reinigung entwickelte die Unternehmerin schließlich ein Konzentrat, dass die von ihr gewünschten Eigenschaften garantiert:

Eigenschaften PV-Schutz

  • Schutz der Moduloberfläche ohne chemische Reaktion mit der ModuloberflächeSchmutzabweisend durch antistatischen Schutzfilm
  • Lang anhaltender schmutzabweisender Effekt
  • Ungiftig und umweltfreundlich
  • UVA und UVB-beständig
  • Beständig gegen sauren Regen
  • Temperaturbeständig von -40°C bis + 300°C
  • Einfach in der Anwendung. Der PV-Schutz wird im Wasser gelöst auf die Module aufgebracht.
  •  Es ist kein zusätzlicher Arbeitsgang notwendig.

PV-Schutz ist ein Produkt der Solarreinigung Höhentinger und trägt wesentlich zum Wert- und Leistungserhalt von Photovoltaikanlagen bei.

PV-Schutz im Internet unter:www.pv-schutz-bayern.de